So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5874
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Guten Tag, meinserseits liegt folgender Fall vor: Mein

Kundenfrage

Guten Tag,
meinserseits liegt folgender Fall vor: Mein Lebensgefährte (36 Jahre) ist im September plötzlich verstorben. Die Polizei sowie die Kripo waren aufgrund des ungeklärten Todes vor Ort in unserer Wohnung. Bei der Durchsuchung wurde Marihuana (ca. 16g in Summe) bei uns gefunden.
Mein Lebensgefährte hatte dieses aufgrund einer Krankheit und den damit verbundenen Schmerzen konsumiert, jedoch ohne ein Rezept vom Arzt zu haben. Teilweise hatte ich auch etwas davon konsumiert.
Nun beschuldigt mich die Polizei als alleinige Täterin, obwohl dieses überwiegend von meinem Lebensgefährten aufgrund seiner Schmerzen konsumiert wurde.
Ich habe nun die Möglichkeit, eine schriftliche Stellungsnahme bei der Polizei abzugeben, weiß aber nicht genau, wie ich formulieren soll, dass ich es mehr als gerecht empfinde, wenn der Fund zumindest auf uns beide verteilt wird und ich nicht als alleinige "Täterin" dargestellt werde.
Kann ich dies einfach so in der Stellungnahme formulieren oder muss ich etwas berücksichtigen?
Danke ***** ***** Hilfe!
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sie können entsprechend Ihrer Sachverhaltsschilderung die Situation wahrheitsgemäß so darstellen, dass das gesamte Marihuana Ihrem verstorbenen Lebensgefährten zuzuschreiben ist. Etwas besonderes gilt es hierbei nicht zu beachten.

Es ist eben nur klarzustellen, dass Ihr verstorbenen Lebensgefährte der Konsument war und Sie ggf. erst durch die Behörden von dem Marihuana Kenntnis erlangten (sofern dies so war).

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Eine Frage hätte ich noch:
ich wurde bei der Durchsuchung gefragt, ob ich auch konsumiert habe, was ich mit "gelegentlich" beantwortet habe. Wie soll ich damit umgehen? (Somit ist ja ausgeschlossen, dass ich über den Besitz keine Kenntnis hatte).Danke für Ihre Antwort.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

die Antwort auf die gestellte Frage impliziert nicht, dass Sie von dem vorgefundenen Marihuana konsumiert haben und von dessen Vorhandensein Kenntnis hatten.

Wann und wie Sie konsumiert haben könnten, bleibt durch Ihre Aussage offen.

Sofern ich Ihre Frage hinreichend beantworten konnte würde ich mich über die Abgabe einer positiven Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 12 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-