So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16769
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag! Mein Hund ist zur Zeit in Behandlung beim

Kundenfrage

Guten Tag!
Mein Hund ist zur Zeit in Behandlung beim Tierarzt. Es kann möglich sein das er an Epilepsie leidet, das wird alles zur Zeit untersucht. Ich gebe meinem Hund wie vom Tierarzt verordnet, rägelmäßig eine Wurmkur und im Sommer ein Zeckenschutzmittel. Jetzt kommt die Züchterin ins Spiel, sie behauptet, es wäre keine Epilepsie, ich würde meinen Hund vergiften und schade ihm mit der Wurmkur und der Zeckentablette. Mein Hund müsste entgiftet werden und ich soll nicht zum Tierarzt Sonden zu einem Homöopathen. Wenn ich meinem Hund weiter schade und ihn vergifte und nicht so Handel wie sie es will, hat sie mir gedroht, sofort vorbei zu kommen, ich bekomme das Geld zurück und sie nimmt mir meinen Hund wieder weg!
Es ist eine richtige Züchterin vom vdh und psk ich habe meinen Hund am 24.01.2016 mit einem Vertrag bei ihr gekauft! Ich möchte um gottes willen keinen Schadenersatz oder sonstiges. Ich möchte von ihr in Ruhe gelassen werden und meinen Hund weiterhin beim Tierarzt behandeln lassen!
Hat sie einfach das Recht mir meinen Hund aus diesen Gründen weg zu nehmen?
Vielen Dank ***** ***** im Voraus!
Monika Kowalski
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Sie machen genau das richtige, Sie gehen mit dem Hund zum Tierarzt und nicht zum Homöopathen.

T

Sie geben ihm genau die Medikamente die vor ordnet sind und Handeln daher verantwortungsbewusst.

Unrecht hat die Züchterin, die Homöopathie hat ihre Grenzen. Selbstverständlich kann sie Ihnen den Hund nicht wegnehmen

Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Haben Sie denn noch Fragen? Kann ich Ihnen dann noch weiterhelfen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer