So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26191
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Wir haben in unserer Mietwohnung einen Wasserschaden.

Kundenfrage

Wir haben in unserer Mietwohnung einen Wasserschaden. Defekts Wasserrohr Wurde durch Flecken in der Tapete entdeckt. nun wurden neue Leitungen gelegt. Der Schaden war in unserer Küche. Es musste ein Teil aufgestemmt werden um an die Leitung Verbindung Warmwasser zum Bad zu kommen. Das andere wollte unser Vermieter auf Putz legen. Da wir die Wohnung beim Einzug neu renoviert haben, Fussboden Fliesen an der Wand Tapete, haben wir gesagt,das es uns nicht gefällt die Leitung über Putz zu installieren, schwarze Rohre .Nun wurde ein Schlitz von oben Decke zum Fussboden geklopft und verputzt. Küche konnten wir für 3 Tage nicht nutzen. Unser Vermieter weigert sich nun die Kosten fürs tapezieren eine Wand zu übernehmen. Obwohl er laut seiner Versicherung ein Sachverständiger war auch vor Ort,einen Pauschalbetrag trocknen der Wand, er meint wir sollen einen Heizofen davorstellen. Wie ist ihre Meinung. Danke ***
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es liegt in Ihrem Falle ein Mietmangel vor.

Nach § 535 BGB ist der Vermieter verpflichtet den Mangel vollständig zu beseitigen.

Das bedeutet nicht nur den Ersatz des Rohrs und das Verputzen der Wand, sondern auch das neu Streichen oder Tapezieren, das Trocknen und sogar die Endreinigung der Küche. Sie müssen hier nichts weiter tun als die Maßnahmen des Vermieters zu dulden. Den Rest mus Ihr Vermieter erledigen. Die Stromkosten für den Trockner muss Ihr Vermieter natürlich auch übernehmen.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Falls ich noch Fragen habe melde ich mich.
Schönes WE
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

Bitte sehr gerne!

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr gerne habe ich Ihnen geholfen.

Über eine positive Bewertung und damit über die Freigabe des ausgelobten Honorars würde ich mich sehr freuen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz