So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3100
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Mein Problem ist, dass ich Geschäftsführerin der GmbH meines

Kundenfrage

mein Problem ist, dass ich Geschäftsführerin der GmbH meines Mannes bin. Dieser GmbH droht seit einiger Zeit Insolvenz. Mein Mann möchte aber nicht, dass ich diese Anmelde, da er dieses Problem nicht sieht. Wie kann ich mich jetzt schützen nicht in die Verantwortung genommen zu werden? Ganz liebe Grüße

Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

sofern eine Insolvenz droht, haben Sie letztlich nur zwei Möglichkeiten.

Entweder melden Sie selbst die Insolvenz als Geschäftsführerin an oder Sie kündigen das Geschäftsführerverhältnis gegebenenfalls fristlos, wobei Ihnen natürlich auch im Nachhinein möglicherweise die Verschleppung der Insolvenz angelastet werden kann. in jedem Fall müssen Sie auch die Gesellschafter über die Insolvenz und den Stand der Aktiva und Passiva der GmbH informieren.

Im Falle der Insolvenz drohen Ihnen gravierende zivil- und sogar strafrechtliche Konsequenzen. Das GmbH-Gesetz (GmbHG) sieht in seinen §§ 64 und 84 vor, dass ein Geschäftsführer spätestens drei Wochen nach Eintritt von Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung Insolvenz anmelden muss.

Sie sollten sich dringend vor Ort anwaltlich beraten lassen und gegebenenfalls mithilfe des Rechtsanwaltes den Insolvenzantrag einreichen.

In der Regel ist der rechtzeitige Antrag auf Durchführung des Insolvenzverfahrens der beste Schutz. Wird dieser verspätet eingereicht, kommt es maßgeblich darauf an, was vor Einreichung des Antrages geschehen ist, wie lange die Insolvenz verschleppt worden ist et cetera. Eine allgemeine Aussage kann ich hierzu nicht treffen. Auch hier sollten Sie sich unbedingt vor Ort anwaltlich beraten lassen.

Im Zweifel kommt es auch nicht auf darauf an, dass die GmbH Ihrem Mann gehört. Als Geschäftsführerin sind Sie in der Regel für die GmbH auch verantwortlich neben den Gesellschaftern.

ich hoffe, dass ich ihre Frage zunächst hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Über eine anschließende positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim

Rechtsanwalt

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz