So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3506
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Ist es rechtens zu Lebzeiten einer Mutter, ich bin allein

Kundenfrage

ist es rechtens zu Lebzeiten einer Mutter, ich bin allein im Besitz einer Vorsorgevollmacht, die Kontoauszüge erst nach dem Tod des Verstorbenen einsehen zu dürfen. In diesen 6 /1/2 Jahren wurde nicht 1 Mal vom Einsehen der Kontoauszüge Gebrauch gemacht. Laut Sparkasse bin ich nicht dazu verpflichtet sondern die zukünftigen Erben ( Mama ist im Februar verstorben ) müssen fragen.

Hätte das niemals verweigert .2 Erben gibt es ausser mir.Die 1 Schwester klagt die Auszüge jetzt ein. Mit freundl. Gruß Elke ***

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Frage. Ich bin Rechtsanwalt Roth und ich versuche Ihnen jetzt bei Ihrem Anliegen zu helfen. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit einer Antwort wieder auf Sie zukomme.

Mit freundlichen Grüßen

K. Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rechtsfrage.

Wenn die Vorsorgevollmacht dies hergibt bzw. Ihre Mutter mit der Einsicht in die Kontoauszüge einverstanden gewesen ist, unterliegt die Einsicht zu Lebzeiten Ihrer Mutter keinen Bedenken.

Bei wem klagt denn die Schwester die Kontoauszüge ein ?

Mit freundlichen Grüßen

K. Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.

Einen speziellen Passus gab es in der Vollmacht nicht weil wir ( meine andere Schwester ) niemals davon ausgegangen sind und aus bekannten Fällen wissen das andere Erben zu Lebzeiten stets Einsicht in die Kontoauszüge genommen haben. Erschwerend kommt hinzu das wir 3 Mädchen nie lange miteinander konnten.Es war sehr traurig, es war ein zerrüttetes Verhältnis.Ich hatte ihr dann bei Auflösung des Kontos gesagt ( war das erste Mal das sie danach gefragt hat )wir werden schon eine Möglichkeit finden wie wir das machen könnten. Sie hatdann heimlich einen Erbschein angefordert ,wo niemals die Rede davon war und ichstand wie ein Idiot da. Vertreten wird sie jetzt von MARTENS,ORTH & Kollegen in Meerane. Wir sprechen über einen Erbbetrag von gesammt 6000Euro.

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Rechtsfrage.

Sie können behaupten, dass Ihre Mutter mit der Einsicht einverstanden gewesen ist.

Was wollen denn die Kollegen nun im Einzelnen von Ihnen ?

Für weitere Fragen stehe ich über den Button „Experten antworten“ zur Verfügung.

Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, sehe ich einer positiven Bewertung gerne entgegen. Hierzu mögen Sie bitte unter meiner Antwort auf die Bewertungssterne (3-5 Sterne) klicken.

Mit freundlichen Grüßen

K. Roth

- Rechtsanwalt und zertifizierter Testamentsvollstrecker -

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr

schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben

können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz