So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra.weichel.
ra.weichel
ra.weichel, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 317
Erfahrung:  Steuer- Straf- und Zivilrecht
95252382
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra.weichel ist jetzt online.

Es geht um mein polizeiliches fürhungszeugnis ich bin

Kundenfrage

es geht um mein polizeiliches fürhungszeugnis ich bin verurteilt worden wegen diebstahl = 50 arbeitsunden ilegalerwaffenbesitz 60 arbeistunden das habe ich alles gemacht aber was ich nicht gemacht habe ist erschleichen von leistungen 30 stunde und hinzu kommt jetzt am 10.11.2016 ein verfhadlung wegen vertso gegen des btmg und hadndel mit btm meine genau frage ist was dennken sie werde ich mit einer haft starfe rechen bin jetzt 18 geworden und die richterin hat gesgagt sieht sie mich jetzt noch mal was der fall am 10.11 ist hat sei keine genade und komm ohne haft nicht mehr davon

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsucher,

Vielen Dank ***** ***** sich für eine anwaltliche Erstberatung zum Festpreis bei JustAnswer entschieden haben. Ihre Anfrage möchte ich auf Grundlage der von Ihnen mitgeteilten Informationen im Rahmen einer rechtlichen Ersteinschätzung wie folgt beantworten:

Ob Sie tatsächlich eine Haftstrafe verbüßen müssen, lässt sich seriös nicht vorab einschätzen.

Jedoch sagten Sie, dass Sie mit BTM Handel getrieben haben. Das gewöhnliche erwachsenen Strafrecht sieht hierfür im Grunde nach eine Haftstrafe von mindestens 2 Jahre vor! (siehe § 30 BtMG).

Da auf Sie jedoch das Jugendstrafrecht anwendbar ist, sind diese Rechtsfolgen nicht anwendbar.

Vielmehr wird aller Voraussicht nach ein sog. Zuchtmittel gegen sie verhängt werden. Ich gehe davon aus, dass Sie zu einem Jugendarrest verurteil werden (§ 13 JGG).

Insoweit könnte es durchaus sein, dass Sie vier Wochen in Arrest müssen. Alternativ könnte Sie auch zu einer echten Jugendstrafe verurteilt werden.

Abschließend ist Ihnen anzuraten, Sich einen Rechtsanwalt/Verteidiger zu suchen!

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick verschaffen zu haben.

Sollten Sie keine Rückfragen haben, darf ich Sie bitten, Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung abzugeben (Bewertungssterne 3=5), damit die Beratung vom Portal geschlossen werden kann. Bitte beachten Sie auch, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland grundsätzlich verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen

(Weichel)

Rechtsanwalt

Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 1 Jahr.

Bestehen noch Rückfragen?

Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sie haben die anwaltliche Beratung noch nicht bewertet.

Sie haben zu Ihren Fragen ausführliche Antworten erhalten, so dass diesseits kein Grund für die Verweigerung der Bewertung gesehen wird. Holen Sie die Bewertung bitte umgehend nach, damit die Beratung vom Portal geschlossen werden kann. Klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-