So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Meine Frau hat mich im März 2016 verlassen und unsere

Kundenfrage

meine Frau hat mich im März 2016 verlassen und unsere Zwillinge (geboren Jan 2015) mitgenommen, während der Trennung kann ich keinen Unterhalt bezahlen, da die Darlehenstilgungen vom Einkommen abgezogen werden. ich bin Landwirt und wir haben 2014/2015 einen neuen Milchviehstall gebaut und diesen zu 100 % fremdfinanziert. Wenn meine Frau mun die Scheidung einreicht, kann ich angeblich dir Darlehenstilgungen nicht mehr abziehen, ist dies richtig? oder gilt dies erst ab dem Tag der Scheidung? Kindesunterhalt bezahle ich. Muss ich auch Ehegattenunterhalt bezahlen auch wenn es finanziell nicht möglich ist? Meinen Milchviehstall kann ich auch nicht verkaufen, da die Milchviehwirtschaft ,eine Existenzgrundlage ist. Stimmt das, das der Milchviehstall, ist steuerlich ein landwirtschaftliches Gebäude, zum Vermögenszuwachs zählt? Der Stall hat ein betoniertes Fundament und Betonstützpfeiler. Das Dach und die Aussenwände sind aus Holz. Steuerlich wird der Stall in 33 Jahren abgeschrieben, dies ist kürzer als andere Gebäude. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie den Scheidungsantrag eingereicht haben, dann wird es in der Tat grundsätzlich schwierig, die Tilgung mit einzurechnen.

Warum: Die Tilgung mehrt Ihr Vermögen und somit Ihren Zugewinn. Der Stichtag für die Berechnung des Endvermögens ist der Tag der Rechtshängigkeit des Scheidungsantrages. Das bedeutet: Wenn die Scheidung eingereicht wird, dann kommt die Tilgung allein Ihnen zugute und nicht mehr hälftig Ihrer Frau (im Rahmen des Zugewinns. Dies gilt für Privatdarlehen

In Ihrem Falle handelt es sich jedoch um ein betriebliches Darlehen. In diesem Falle ist das Darlehen, auch nach der Scheidung bei Berechnung Ihrer Einkünfte aus Landwirtschaft im Rahmen der Einkünfteermittlung voll, also Zins und Tilgung heranzuziehen. Eine Ausnahme besteht nur dann wenn die Tilgung ungewöhnlich hoch wäre um Ihre Einkünfte künstlich herunterzurechnen.

Ihr Landwirtschaftlicher Betrieb als Ganzes (Stall, Vieh, Gebäude) fällt in den Zugewinn. Der Betrieb wird dabei insgesamt bewertet und nicht jedes (Gebäude-)Teil einzeln. Bei der Bewertung wird sicherlich auch die Abschreibung beziehungsweise die Restnutzungsdauer eine Rolle spielen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter *****@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####


Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-5xsi3fkc- an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz