So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3335
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Meine Mutter War bis zur Scheidung meiner Eltern über meinen

Kundenfrage

Meine Mutter War bis zur Scheidung meiner Eltern über meinen Vater in der Postbeamtenkrankenkasse B versichert.
Durch die Trennung konnte sie monatelang die Beiträge nicht mehr bezahlen, weil sie keinen Job fand. Sie ist dann da sozusagen "rausgeflogen". Als sie schließlich über den Jobcenter eine Stelle bekam, weigerte die private sich, meine Mutter wieder aufzunehmen. Den Job konnte sie nicht annehmen, da sie nicht versichert war. Schließlich stimmte die Versicherung doch zu. Da War aber der Job bereits vergeben und weitere Jobmöglichkeiten durch das Alter aussichtslos. Ohne Job keine Versicherung. Ohne Versicherung keinen Job. Gesetzliche kk dürfen meine Mutter nicht mehr nehmen da sie übereits 55 Jahre alt ist. Was tun. Es herrscht finanzieller und sozialer
Abstieg. Wie kann das in Deutschland sein? Jeder Asylbewerber wird in Deutschland gesundheitlich abgesichert. Jahrelange Steuerzahler nicht. Wie kann das sein?
Welche Möglichkeit hat sie mit 63 Jahren und sehr wenig finn. Mitteln noch gesetzlich oder privat über den Staat oder Länder oder Bund versichert zu werden?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es herrscht Versicherungszwang hier in Deutschland, d.h. jede private Krankenversicherung muß einen Versicherungsvertrag abschließen. Ausnahmen gelten nur, wenn eine Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung verpflichtend ist.

In Ihrem Fall war die private Krankenversicherung von vorneherein verpflichtet, Ihre Mutter zu versichern. Das "Zögern" lag im Wesentlichen daran, dass die Krankenversicherungen versuchen, möglichst junge Kunden zu versichern, und die Versicherung hoffte wohl, dass Ihre Mutter zu einer anderen Versicherung wechselt.

Eine Kündigung der Versicherung wegen Arbeitslosigkeit ist übrigens unmöglich, im Extremfall übernimmt das Sozialamt die Kosten im Rahmen der Hartz4-Absicherung.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, wenn die Antwort Ihnen geholfen hat, damit der eingesetzte Betrag an mich ausgezahlt werden kann. Sie können selbstverständlich auch nach einer Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.