So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 901
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Mein getrennt lebender Ehemann und ich sind je hälftige Eigentümer

Kundenfrage

Mein getrennt lebender Ehemann und ich sind je hälftige Eigentümer versch. Grundstücke. Laut Notarvertrag, gehen diese Grundstücke bei Scheidung wieder in vollständigen Besitz meines Mannes über , nachdem er meine Aufwendungen erstattet hat. Nun waren diese Grundstücke mit einer Grundschuld belastet. Bei Verkauf eines Grundstückes forderte die Bank die komplette Kaufsumme (mehr als doppelt so hoch als die Schulden) und glich die Kredite aus , aber auch das persönliche Girokonto meines Mannes, bevor sie die Restsumme an die jeweiligen Anwälte auszahlte.
Da ich mich bei dieser Grundschuldbestellung persönlich der sofortigen Zwangsvollstreckung und Haftung mit meinem gesamten Vermögen verpflichtet hatte, möchte ich nun die Grundschuld löschen lassen.
Die Bank verweigert mir die Aushändigung einer Löschungsbewilligung bzw. auch Originalurkunde mit der Ausrede, mein Mann würde diese dann wieder brauchen und verwenden können.
Auf schriftliche Nachfrage nach der Gesetzesgrundlage dieses Handelns (meiner Meinung darf das nicht die Bank entscheiden, sondern ist zivilrechtlich zwischen meinem MAnn und mir zu regeln) habe ich keine Rückmeldung erhalten. Da hier wieder über kurz oder lang Grundstücke verkauft werden müssen, habe ich Befürchtungen wieder betrogen zu werden, zumal das Konto meines Mannes bereits wieder um mehrere tausend Euro überzogen ist. Eine mündliche Zusicherung reicht mir selbstverständlich nicht aus. Wie kann ich verfahren bzw. an wen könnte die Originalurkunde gegeben werden, da mein Mann wahrscheinlich weiterhin der Löschung nicht zustimmt. (Evtl der Notar?)
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/h4>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Kundin,

ihre Frage beantworte ich gerne wie folgt:

Wenn die Grundschuld zur Sicherung des Darlehens für beide Miteigentumsanteile bestellt wurde, so haben Sie nach Rückzahlung des Darlehens einen Anspruch auf Aushändigung des Grundschuldbriefs an die aus ihrem Ehemann und Ihnen bestehende Miteigentumsgemeinschaft, da sowohl die Forderung aus der Grundschuld auf Zahlung des besicherten Betrages als auch die besicherte Forderung (Darlehensrückzahlung) selbst erloschen sind. Sie können dann anschließend von ihrem Ehegatten verlangen bzw. Sie haben einen Anspruch gegen diesen darauf, dass dieser der Löschung der Grundschuld, soweit diese auf den Wert ihre Miteigentumsanteils entfällt, im Grundbuch zustimmt.

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben. Für Nachfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Sollte ich ihre Frage zufriedenstellend beantwortet haben, darf ich Sie um eine positive Bewertung bitten.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt