So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra.weichel.
ra.weichel
ra.weichel, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 317
Erfahrung:  Steuer- Straf- und Zivilrecht
95252382
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra.weichel ist jetzt online.

Unsere Tochter muss in kürze eine Jugendstrafe verbüßen.

Kundenfrage

Unsere Tochter muss in kürze eine Jugendstrafe verbüßen. Unsere Tochter nimmt aber Medikamente / Salben die sehr wichtig sind. Kann unsere Tochter eigentlich diese mit in die Jugendanstalt nehmen oder werden diese weggenommen oder hat unsere Tochter generell irgendwie eine Möglichkeit, an diese Medikamente / Salben während der Verbüßung der Jugendstrafe ran zu kommen?
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Ratsucher,

vielen Dank ***** ***** sich für eine anwaltliche Erstberatung zum Festpreis bei JustAnswer entschieden haben. Ihre Anfrage möchte ich auf Grundlage der von Ihnen mitgeteilten Informationen im Rahmen einer rechtlichen Ersteinschätzung wie folgt beantworten:

Die Handhabung ist von JVA zu JVA unterschiedlich. Gesetzlich geregelt ist dieser Themenkomplex in den §§ 56 - 66 StVollzG. Demnach ist zunächst für die körperliche und geistige Gesundheit des Gefangenen ist zu sorgen. § 57 Abs. 6 StVollZ bestimmt insoweit ausdrücklich, dass Gefangene einen Anspruch auf ärztliche Behandlung und Versorgung mit Arzneimitteln haben, soweit dies notwendig ist. Wie die Versorgung konkret erfolgt, ist - wie schon erwähnt - unterschiedlich geregelt. Allgemein ist es aber so, dass Gefangene grundsätzlich keine Medikamente mitnehmen dürfen. Die JVAen werden regelmäßig von Apotheken beliefert. Es bietet sich insoweit an, zuvor mit der JVA Kontakt aufzunehmen, um diesen Themenkomplex kurzfristig zu besprechen, so dass auch die Medikamente vorrätig sind.

Sollten Sie noch weitere Rückfragen haben, könne Sie gerne die kostenfreie Nachfragefunktion nutzen. Andernfalls darf ich Sie bitten, Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung abzugeben (Bewertungssterne 3=5), damit die Beratung vom Portal geschlossen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

(Weichel)

Rechtsanwalt

Wichtiger Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine tiefergehende anwaltliche Prüfung nicht ersetzen kann oder soll. Durch das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen, mögen diese zunächst auch unwesentlich scheinen, kann sich die rechtliche Beurteilung u. U. noch erheblich verändern.

Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 11 Monaten.

Haben Sie noch Rückfragen?

Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben die anwaltliche Beratung noch nicht bewertet.

Sie haben zu Ihren Fragen ausführliche Antworten erhalten. Holen Sie die Bewertung bitte umgehend nach, damit die Beratung vom Portal geschlossen werden kann. Klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-