So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4816
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Möchte meinen Darlehnensvertrag mit der Württenbergischen

Kundenfrage

möchte meinen Darlehnensvertrag mit der Württenbergischen kündigen. Da ich 10 Jahre Festzins habe wollte ich gerne Sie mal fragen ob es eine Möglichkeit gibt da rauszukommen. Ich wäre auch bereit die Vorfälligkeitsentschädigung zu zahlen da das Vertrauen gestört ist zu diesen Mitarbeitern und die hohe Belastung unzumutbar ist so wie das abgeschlossen wurde alles ich habe bei einer Bausparkasse 5 Darlehen
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Hallo bekomme ich ein Antwort???
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will Ich Ihre Frage beantworten und Sie bei Ihrem Anliegen unterstützen.

Bitte geben Sie mir ca. 15 Minuten zur Ausarbeitung einer Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
ok
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Nur noch vorweg die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung ist mir bekannt die wollen mich nicht rauslassen da ich keinen Grund habe.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

nach Ihrer Intention geht es darum, ein laufendes Hypothekendarlehen mit einer Festzinsbindung vorzeitig (unterhalb von 10 Jahren) zu kündigen.

Der Darlehensnehmer kann einen Darlehensvertrag mit festem Zinssatz in folgenden Situationen kündigen:

  • Wenn die Zinsbindung endet, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat frühestens für den Ablauf des Tages, an dem die Zinsbindung endet;
  • Nach Ablauf von zehn Jahren seit Vollauszahlung unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten.

Dies ergibt sich aus § 489 BGB.

Neben dem gesetzlichen Kündigungsrecht steht Ihnen auch ein Sonderkündigungsrecht zu, wenn Sie die Immobilie verkaufen oder den Kredit ausweiten müssen, die Bank aber eine Erweiterung des Darlehens ablehnt und damit eine wirtschaftliche Nutzung der Immobilie verhindert.

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass besondere private Gründe wie Ehescheidung, Krankheit, Arbeitslosigkeit, Überschuldung oder ein Umzug für die Kündigung eines Hypothekendarlehens ausreichen. Auch wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet, die Immobilie zu verkaufen, darf der Kredit gekündigt werden.

Da keine der vorgenannten Voraussetzungen laut Ihrer Sachverhaltsschilderung greift, sind die Einwendungen sowie die Weigerung der Bank - sofern keine vertraglichen Sonderregelungen bestehen - daher durchaus rechtlich fundiert.

Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können. Gleichwohl wäre ich Ihnen für die Abgabe einer positiven Bewertung dankbar.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
220;berschuldung ist auch kein Grund?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Wenn ich jetzt einfach nicht mehr zahlen würde, wäre das ein Grund für die mir zu kündigen oder was passiert dann da?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

die Gründe Überschuldung und Nichtzahlung stellen für die Bank regelmäßig ein Kündigungsgrund dar. Ob das Kreditinstitut diesen Grund zur Kündigung verwendet, müsste abgewartet werden.

Die Bank könnte auch einfach die fälligen Forderungen auf Grundlage des Darlehensvertrags durch einen Rechtsanwalt (ggf. sogar gerichtlich) einklagen.

Ggf. können Sie versuchen sich mit der Bank zu einigen, indem Sie eine höhere "Vorfälligkeitsentschädigung" akzeptieren.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz