So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15732
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Wir fahren für ca 6 Monate nach Spanien. Unser Sohn bzw.

Beantwortete Frage:

Wir fahren für ca 6 Monate nach Spanien. Unser Sohn bzw. Schwiergertochter die auf dem Grundstück nebenan ebenfalls ein EFH bewohnen, betreten fast täglich unser EFH um Post zu holen und nach dem Rechten zu sehen. Die beiden Grunstücke sind, ohne eine öffentliche Straße verbunden und begehbar. Meine Frage hierzu: müssen wir eine Extraversicherung wegen längerem Leerstand abschließen?
Mit freundlichem Gruß
Karl-Heinz Reinthaler
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

bei einem Leerstand ist es problematisch,dass Zb einWassserrohrbruch erst nach Tagen entdeckt wird.

Wenn bei Ihnen der Sohn und die Schweigertochter verlässlich fast jedeen Tag nachsehen, dann dürfte das nicht nötig sein, zumal das Haus in der Nachbarschaft ist.

Sie sollten aber sicherstellen, dass die beiden bei eigener Abwesenheit für Ersatz sorgen

Dann ist eine Versicherung nicht nötig

Sie müssen es aber unbedingt Ihrer bestehenden Versicherung melden, sonst kann sie das den Versicherungsschutz Schutz Kosten

wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
danke für die prompte Antwort!
Wenn eine zusätzliche Versicherung nicht erforderlich ist wenn jeden Tag nachgesehen wird, warum soll ich dann dennoch unbedingt die Versicherung informieren. Das wiederspricht sich doch, denn die Versicherung wird mir sicherlich eine Zusatversicherung aufdiktieren.
Wenn eine zusätzliche Versicherung nicht nötig ist erübrigt sich doch die Inkenntnissetzung der Versicherung!?!?
Danke ***** ***** für Ihre Antwort!mfg
Karl-Heinz Reinthaler
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende,

Diese Informationen sind sog Obliegenheiten, an deren Einhaltung der Versicherungsschutz geknüpft wird. Ein Beispiel ist , dass wenn Sie einen Verkehrsunfall haben, sie ihre eigene Kaskoversicherung davon in Kenntnis setzen müssen.

Diese Obliegenheiten bestehen also in Meldepflichten.

Wir diese Meldepflicht nicht eingehalten so sind sie im Extremfall wenn doch etwas passiert nicht versichert

Ich würde den Sachverhalt der Versicherung ganz genau mitteilen, so wie sie ihn mir geschildert haben, eine Zusatzversicherung dürfte nicht nötig sein.

Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiesel,
bei einem Kakoschaden setze ich die Versicherung in Kenntnis wenn ein Kaskoschaden entstanden ist.
Ich soll aber die Versicherung in Kenntnis setzen bevor ein evtl. Schaden eingetreten ist. Ihre Antwort ist für mich nicht
zufriedenstellend. Ihre Aussage ....."dürfte nicht nötig sein" ist nicht verbindlich, leider.
Ich werde mich mit der Versicherung schriftlich in Verbindung setzen. Können Sie mir einen Anwalt empfehlen wenn
die Versicherung ein Zusatzprämien dennoch verlangt. Ich wäre nicht bereit diese zu akzeptieren!mfg. Karl-Heinz Reinthaler
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Er geehrter Ratsuchende,

Natürlich ist für die einzelnen Versicherungszweige die Obliegenheit an verschiedene Bedingungen geknüpft.

Zu der Obliegenheit, eine Leerstand zu melden gibt es eine Entscheidung des Oberlandesgericht Des Saarlandes, , 5W 134 /04 ist das Aktenzeichen

Für diesen Sachverhalt einen Anwalt zu beauftragen kommt sie letztlich teurer als die Versicherung selbst.

Schildern Sie so wie es ist und lehnen Sie eine Zusatzversicherung einfach ab da sie aufgrund der Tätigkeit ihres Sohnes nicht erforderlich ist

Melden müssen Sie es, dass vergleichen Sie bitte die oben genannte Entscheidung

Wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung vielen Dank

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende haben Sie noch Fragen? ich bitte höflich um Rückmeldung. Im übrigen ist meine Auskunft selbstverständlich verbindlich, Rechtsprechung habe ich Ihnen genannt

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrte Frau Schiessl, ich habe heute meiner Versicherung den Sachverhalt schriftlich mitgeteilt. Nach Rückmeldung teile ich Ihnen die Entscheidung meiner Versicherung gerne abschließend einschl Bewertung mit.
Mit freundlichem Gruß
Karl-Heinz Reinthaler
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchende, ich habe meine Auskunft unabhängig von der Reaktion Ihrer Versicherung gegeben, die ich nicht beeinflussen kann. Ich würde daher höflich bitten, mich für meine ganze Arbeit auch zu bezahlen. Dies geschieht doch eine positive Bewertung vielen Dank

Sie haben jedenfalls das Richtige getan und sich für den Schadensfall abgesichert. Hätten Sie die Obliegenheit verletzt, von der Sie vorher ja nichts wussten dann hätte es Sie sehr teuer kommen können

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Wenn Sie bei der Versicherung schon nachfragen dann fragen Sie bitte nach was passiert wäre, wenn ein Schaden eingetreten wäre und Sie den Leerstand nicht gemeldet hätten

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Es war mir Grundsätzlich bewußt das man einen Leerstand von mehr als 3 Monaten melden muß. Mir war nicht ganz klar ob es sich juristisch gesehen um einen "Leerstand" handelt wenn sichergestellt ist, daß z.B. Mein Sohn oder Schwiegertochter täglich das Haus betritt und nach dem Rechten schaut. Wie ist eigentlich die Rechtslage wenn ich nach 3 Monaten für eine Woche zurückfliege und nach einer Woche wieder 3 Monate verreise? Ich bin einmal gespannt wie sich meine Versicherung äußert. Einen zusätzliche Beitrag werde ich nach Ihrer Ausage nicht zu zahlen haben.(siehe Ihr erstes Schreiben) Ich werde berichten.
Mit freundlichen Grüßen
Karl-H. Reinthaler
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender

das ist ein komplexer versicherungsrechtlicher Sachverhalt.

Bei Ihnen kommt es nicht auf den Leerstand an, der ist auf jeden Fall anzeigepflichtig, sondern auf die Gefahrerhöhung, die nicht vorliegt

Ich bitte nunmehr höflich um positive Bewertung

danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Weitere Auskünfte meinerseits machen wohl keinen Sinn mehr....

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Monaten.

Dieser Service für Sie kann nur aufrecht erhalten werden wenn wir Experten auch bezahlt werden. Dies ist bei Ihnen leider noch nicht erfolgt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sobald ich eine Stellungnahme meiner Versicherung vorliegen habe gebe mein Urteil ab. Sorry, aber ich lasse mich von Ihnen nicht drängeln!!!!!
Mit freundlichen Grüßen K-H Reinthaler
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender, ich gehe davon aus, dass sie das Schreiben der Versicherung längst bekommen haben. Ich bitte um eine Reaktion, denn sie können sich vorstellen dass ich nicht besonders gerne kostenlos arbeite

Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
leider habe ich von der Versicherung noch keine Antwort erhalten. Ich habe das Schreiben per Einschreiben/Rückschein an die Versicherung geschickt; der Rückschein ist schon seit einer Woche zurück. Falls die Versicherung nicht antwortet, was ich nicht glauben kann, habe ich jedenfalls meine Anzeigenpflicht erfüllt. sobald die v
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sobald die Ich etwas von der Versicherung höre melde ich mich bei Ihnen.
Mit freundlichen Grüßen
KHR
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Haben Sie von der Versicherung schon etwas gehört ?

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
Leider habe ich erst heute die Möglichkeit zu Antworten. Meine Versicherung, die GENERALI AG hat mir am 3. Nov. geantwortet und verlangt von mir nach Ablauf der ersten 3 Monate je angefangen Monat 123,82 € für den Leerstand. Obwohl ich meiner Vers. den Sachverhalt ausführlich geschildert habe, erhielt ich als Antwort lediglich ein Formular in dem ich meine Abwesenheit eintragen sollte und ich mich mit meiner Unterschrift zur o.g. Kostenübernahme einverstanden erklären. Gemäß Ihres Vorschlages habe Widerspruch eingelegt. Ich warte somit noch auf eine Anwort seitens der Versicherung. Ich werde Ihnen berichten.
Mit freundlichem Gruß
Karl-Heinz Reinthaler
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 30 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

es ist also so, wie ich es Ihnen geschrieben habe

Da Sie das Schreiben der Versicherung abwarten wollten und mich dann bewerten würde ich jetzt darum höflich bitten

Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15732
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz