So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21568
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo Guten Tag mein sohn hat eine verletzung im sport

Kundenfrage

Hallo Guten Tag
mein sohn hat eine verletzung im sport unterericht erliten er ist ein mädchen hat ihn angerant und seine ist dadurch jetzt gebrochen habe ich jetzt irgendwelche rechte zu schmerzens geld oder das man den lehrer zur geltung macht weil sie nichts unternomen haben ich würde mich auf eine antwort freuen
mfg T.m
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Während des Besuchs von allgemein- oder berufsbildenden Schulen sind Kinder und Jugendliche gesetzlich gegen Unfälle versichert.

Auch bei der Teilnahme am Sportunterricht - wie hier - stehen die Kinder bei Personenschäden unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung.

Ihr Sohn hat demnach hier Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung, etwa auf ärztliche Behandlung. Sie können daher sämtliche Behandlungskosten von der gesetzlichen Unfallversicherung erstattet verlangen.

Hinsichtlich des Schmerzensgeldes gilt: Nur bei einer vorsätzlich zugefügten Verletzung hat der betroffene Schüler Anspruch auf Schmerzensgeld. In allen anderen Fällen werden Schüler nach der Rechtsprechung so behandelt wie die Mitarbeiter eines Betriebs: Die gesetzliche Unfallversicherung trägt zwar die Unfallkosten, aber Klagen auf Schmerzensgeld untereinander sind ausgeschlossen (Landgericht Coburg, Az: 12 O 297/01). Dieses gilt auch für entsprechende Unfallereignisse in Schulen.

Somit hat Ihr Sohn nur dann Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn dem Mädchen vorsätzliches Fehlverhalten nachgewiesen werden kann. Hierzu müsste bewiesen werden, dass sie ihn nicht nur absichtlich angerempelt hat, sondern auch Verletzungen herbeiführen wollte, zumindest aber damit rechnen konnte.

Ein solcher Körperverletzungsvorsatz wird dem Mädchen aber nicht nachzuweisen sein. Die Rechtsprechung hat in einem ähnlichen Fall einem 11-jährigen Schüler, der von den Eltern des Geschädigten angezeigt wurde, eine solche vorsätzliche Einstellung nicht unterstellt und die Klage auf Schmerzensgeld abgewiesen (Landgericht Ansbach, Az.: 1 S 861/96).

Schmerzensgeld wird Ihr Sohn daher nicht verlangen können.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden! Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz