So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2868
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage. Am

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe eine Frage.
Am 31.08.2016 lief mein Arbeitsvertrag aus, am 1.09.2016 war ich auf dem Arbeitsamt. Da ich an diesem Tag noch einen Krankenschein hatte, sagte man mir, das sie mir sämtliche Zugangsdaten geben, aber das ich mich noch nicht Arbeitssuchend melden kann. Man sagte mir, dass ich mich online Arbeitssuchend melden kann und das ich mich nach Genesung aber nochmal Vorstellen muss. Aufgrund meiner geminderten Merkfähigkeit (unter anderem ein Grund warum ich seid Januar 2016 krank geschrieben war) blieb mir nur noch im Gedächtnis das ich es Online machen kann. Dies machte ich am 23.09.16 (leider auch etwas verspätet). Nun möchte mir das Arbeitsamt die Leistung ab dem 15.9.16 (AU ging bis 14.9.16) nicht Rückwirkend zahlen, mit den Begründung, dass ich mich nach Genesung nicht nochmal persönlich vorgestellt habe.
Am 16.9.16 war ich Probearbeiten und habe daraufhin einen Arbeitsvertrag bekommen, den ich am 1.10.2016 angetreten habe.
Nun meine Frage, wie komme ich an die Leistung in dem Zeitraum vom 15.9.16- 30.9.16?
Mir fehlt das Geld. Ich habe 4 Kinder, war noch nie Arbeitslos, und habe wie gesagt eine neue Anstellung innerhalb der 14 Tage Arbeitslosigkeit bekommen. Ich habe 1100,00 Euro miete zu Zahlen. Ich bin verzweifelt. Bitte helfen sie mir.
LG
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

richtig ist, dass Sie die sog. Arbeitssuchendmeldung nicht persönlich vornehmen können, wenn diese später z.B. mit der ebenfalls erforderlichen persönlichen Arbeitslosmeldung persönlich vor Ort bestätigt wird.

Wenn Sie nun aber die persönliche Arbeitslosmeldung nach Genesung vergessen haben, kann Ihnen in der Tat das Arbeitsamt von Gesetzes wegen keine Leistungen für Zeiträume vor der persönlichen ArbeitsLOSmeldung erbringen.

Das steht allerdings auch dick auf allen Merkblättern und darauf wird auch in der Regel hingewiesen. Das Problem ist häufig, dass viele Kunden nicht merken, dass die Arbeitssuchend- und Arbeitslosmeldung 2 verschiedene Dinge sind.

Insofern sollten Sie Ihrem Arbeitgeber ggf. das Malheur erklären und um einen Vorschuss zur Deckung der Miete bitten oder vor Fälligkeit der Miete mit Ihrem Vermieter reden (und die Situation erklären), dass der freiwillig die eine Miete stundet oder Sie in Raten mit der normalen Miete abzahlen lässt.

Hier ist es immer besser, aktiv das Problem anzusprechen als einfach nicht zu zahlen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz