So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3252
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich wurde betrunken ohne Auto von der Polizei aufgegriffen,

Kundenfrage

Ich wurde betrunken ohne Auto von der Polizei aufgegriffen, angeblich habe ich die Polizisten verbal angegriffen, jetzt verlangt das Ordnungsamt einen Fahreignungstest und eventuelle Entziehung meiner Fahrerlaubnis. Ich kann mich nicht mehr erinnern, das die Polizei da war, geschweige denn was ich gesagt habe. Mein Name ist Michaela Hirnschall-Lorz. Ich bin Selbstständig und betreibe ein Hotel. Ich brauche dringend Rat.
Mfg Hirnschall-Lorz
Gepostet: vor 7 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf. Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 7 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

leider ist das durchaus möglich, dass ein betrunkener Fußgänger zum Fahreignungstest geschickt wird und eventuell(!) der Führerschein eingezogen wird. Letzteres ist aber zumeist nur eine theoretische Möglichkeit. Der Knackpunkt ist dabei nicht die Beamtenbeleidigung, sondern die Trunkenheit. Auch ohne Beamtenbeleidigung kann ein betrunkener Fußgänger zum Fahreignungstest geschickt werden.

Ich empfehle daher dringend, einen örtlichen Anwalt für Verkehrsrecht einzuschalten und ihn mit der Akteneinsicht insbesondere der Polizeiakte, aber auch der Verkehrsbehördenakte zu beauftragen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz