So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3162
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Hallo just answer, mein Ehepartner und seine Ex Frau haben

Kundenfrage

Hallo just answer, mein Ehepartner und seine Ex Frau haben gemeinsames Sorgerecht über die gemeinsame Tochter, 13. Mein Mann ist gerade im Krankenhaus nach einer Hirnblutung und wird die nächsten 3-4 Wochen nicht zu Hause sein. Am nächsten Wochenende wäre die Tochter turnusmäßig bei uns. Mein Mann ist sediert, und etwas verwirrt aber bei Bewusstsein und natürlich nimmt die Tochter das etwas mit. Sie will ihn aber auch sehen. Die Ex Frau möchte nun nicht, dass die Tochter nächstes Wochenende zu uns kommt, sie möchte die Tochter sogar zu einer Reise mit zu Verwandten von Berlin nach Franken nehmen. Sie meint, ich müsse das akzeptieren. Darf sie das? Geht nicht vielmehr das Sorgerecht meines Mannes auf mich über wenn er krank ist? Mit freundlichen Grüßen ***** ***** ***** *****
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

zunächst geht das Sorgerecht ihres Mannes über dessen Tochter nicht auf Sie über, sofern ihr Ehemann das Sorgerecht über seine Tochter nicht ausüben kann.

Allerdings ist es auch nicht so, dass das Umgangsrecht für das Wochenende nicht ohne weiteres wegen des Krankenhausaufenthaltes nicht durchgeführt werden kann. Dies insbesondere dann, wenn auch ein Besuch der Tochter im Krankenhaus für den Vater im Rahmen des Umgangsrechtes nützlich und durchführbar wäre.

Insbesondere wenn die Tochter selbst äußert, dass sie ihren Vater sehen möchte, kann die Kindesmutter hier nicht entgegenwirken und das Umgangsrecht unterbinden. Wenn im übrigen auch die Betreuung des Kindes im väterlichen Haushalt auch durch Sie erfolgt, dürfte ein Umgang im Rahmen der Betreuung durch Sie auch im väterlichen Ausgang über das Wochenende möglich sein, gegebenenfalls kann man hier dann das Umgangsrecht auch auf einen Tag und dem Besuch beim Vater beschränken. Dies sollte unbedingt auch mit der Kindesmutter abgesprochen werden.

Auf der anderen Seite ist zu sagen, dass im Rahmen des Umgangs auch ein Umgang durchgeführt werden muss und hierfür grundsätzlich der Kindesvater verantwortlich ist. Wenn er im Krankenhaus liegt kann er sich grundsätzlich auch um den Umgang nicht kümmern, so dass es hier auf die Gesamtsituation ankommt, insbesondere wie stark das Kind in den väterlichen Haushalt eingebunden ist, wie regelmäßig die Umgänge sind und welche Beziehung zum Kindesvater und der Familie des Kindesvaters besteht. In jedem Fall dürfte vom Umgang auch der Besuch des Vaters im Krankenhaus umfasst sein.

Wenn es eine gerichtliche Regelung des Umgangs gibt, können Sie sich auch hierauf berufen und insofern auch unterstützend für den Kindesvater den Umgang mit der Tochter durchführen, um sie zum Beispiel zum Krankenhaus zu begleiten, hilfsweise ein gerichtliches Eilverfahren durchführen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Über eine anschließende positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Lieber Herr Joachim, ganz herzlichen Dank für die schnelle und sehr klare Antwort.
Die Tochter verbringt knapp 50% ihrer Zeit bei uns, ich kümmere mich genauso wie mein Mann um sie.
Darf ich nochmals zusammenfassen, dass ich sie richtig verstanden habe:
- die Mutter muss gewährleisten, dass die Tochter den Vater im Krankenhaus besuchen kann.
- auch ich kann (und sollte sicher) Zeit am Wochenende mit ihr verbringen.
- wenn Besuche möglich sind könnte ich aber juristisch nicht verhindern dass sie wegfahren. Ich könnte ebenfalls nicht durchsetzen, dass die Tochter die Tage, die sie regelmäßig bei uns verbringt mit mir in unserer Wohnung verbringt.Habe ich das so richtig verstanden?Herzlichen GrußKathrin Brunner
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 11 Monaten.

Vielen Dank für ihre Nachfrage.

Wenn Sie tatsächlich mindestens die Hälfte ihrer Zeit bei ihnen verbringt, so dürfte auch eine sehr starke Bindung zu ihnen und gerade auch zum Kindesvater bestehen. Von daher sollte in jedem Fall auch der Umgang wie bisher auch fortgeführt werden und auch die Erkrankung des Vaters in den Umgang mit einbezogen werden.

Gibt es denn eine Umgangsvereinbarung oder eine gerichtliche Regelung?

Grundsätzlich muss die Mutter damit auch gewährleisten, dass der Umgang auch ordnungsgemäß durchgeführt wird und auch Sie können, und sollten dann auch das Wochenende mit der Tochter verbringen, wenn dies auch in der Vergangenheit so gehandhabt worden ist. Dies sehen Sie insofern richtig.

Sie könnten lediglich im Vorfeld versuchen, hier eine einstweilige Verfügung durch das zuständige Familiengericht zu erhalten, wenn bereits jetzt klar ist, dass die Tochter nicht zu ihnen kommen soll und dass der Umgang verweigert wird. Ob das Gericht allerdings bis zum Wochenende tatsächlich eine Entscheidung trifft, ist zweifelhaft.

Nur wenn eine entsprechende gerichtliche Umgangsvereinbarung besteht, könnte man hier gegebenenfalls bereits auf diese Vereinbarung hin eine gerichtliche Durchsetzung und eine Zwangsgeldfestsetzung vornehmen lassen.

Gerne können Sie sich weiter an mich wenden.

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer