So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10482
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hej, habe von der Firma EuroTreuhand Inkasso GmbH eine

Kundenfrage

Hej, habe von der Firma EuroTreuhand Inkasso GmbH eine Forderung und Mahnung erhalten, die beauftragt wurde von der Firma Optima Finanzcheck Plus um 89,25 € einzutreiben. Habe aber von der Firma Optima Finanzcheck Plus keinerlei Rechnungen oder Mahnungen erhalten
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Ja gerne, hier mein Brief, heute verfasst an diese Inkassofirma: Sehr geehrte Damen & Herren
Es wundert mich doch sehr stark von Ihnen immernoch zu hören mit einer Forderung der Firma ( Optima Finanzcheck Plus).
1. Habe ich von der Firma keinerlei Rechnung zugestellt bekommen, was ja der normale Weg wäre, statt mir gleich hier mit Incasso zu drohen. Ich habe auch keinerlei Zahlungserinnerung oder Mahnung bekommen.
2. In § 286 Abs. III S.1 BGB steht wie folgt lautet:
“ Der Schuldner einer Entgeltforderung kommt spätestens in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet;…………………….“
Da ich keine Rechnung oder Zahlungsaufforderung erhalten haben, bin ich nicht im Verzug. Den Zugang einer Rechnung muss grundsätzlich die Gegenseite beweisen.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Welche Kosten werden denn im Einzelnen gegen Sie geltend gemacht? Wann sollen Sie mit welchem Anbieter einen Vertrag geschlossen haben, und was ist Gegenstand des Vertrages?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt