So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6368
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo lieber Experte, wir haben ein gebrauchtes Auto

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo lieber Experte,
wir haben ein gebrauchtes Auto gekauft. Dieses zu ca. 75% anbezahlt und haben noch knapp 1500€ beim Händler abgezahlt. Dazu hat er den Brief vom Auto behalten. Dann gab es einige Diskrepanzen bezüglich Mängel und nicht vorhandene aber ausgewiesene Ausstattung am Auto. Darauf hin haben wir die letzte Rate ausgesetzt um noch etwas in der Hand zu haben. Es ging dann vor Gericht, doch unter dem Strich haben wir jetzt voll gezahlt. Wir haben die Anwältin des Autohändlers(seine Schwester)schriftlich gebeten uns den Brief nun zu schicken. Doch sie sagt auf Grund unsers Verhaltens sollen wir ihn bei ihr abholen.
Nun meine Fragen:
Darf der Händler trotz sehr hoher Anzahlung den Brief behalten?
Müssen wir den Brief abholen? Könnte sie doch per Einschreiben schicken.
Und darf die Anwältin uns trotz voller Bezahlung den Brief vorenthalten?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Im Falle der vollen Bezahlung und des Ausgleichs der Verbindlichkeiten des Händlers hat dieser kein Zurückbehaltungsrecht mehr. Somit muss auch der Fahrzeugbrief an den Erwerber und neuen Eigentümer (hier Sie) herausgegeben werden.

Dies kann auch postalisch erfolgen. Ein persönliches Abholen ist nicht erforderlich.

Der Brief darf nicht vorenthalten werden.

Alternativ können Sie den Brief durch einen Dritten (Boten) abholen lassen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.