So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22033
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir haben einem Mieter aufgrund von drei

Kundenfrage

wir haben einem Mieter aufgrund von drei aufeinanderfolgenden fehlenden Mietzahlungen unter Einhaltung der gesetzlichen Fristen fristlos gekündigt. Seit der fristlosen Kündigung sind nun bereits 4 Wochen vergangen ohne das der Mieter trotz mehrfacher Aufforderung die Wohnung geräumt hat.
Er weigert sich die Wohnung zu räumen mit dem Hinweis, dass er sonst Obdachlos wäre.
Wie gehen wir weiter vor und welche Kosten und Zeit sind mit einer Räumungsklage verbunden? Wär trägt die Prozess-/Gerichtskosten?
Besten Dank im voraus für Ihre Antwort
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie müssen gegen den Mieter bei dem örtlichen Amtsgericht ein Räumungsurteil erwirken, welches sodann von einem Gerichtsvollzieher vollstreckt werden wird, wenn der Mieter nicht freiwillig die Wohnung räumt.

Sämtliche hiermit verbundenen Kosten hat ausschließlich der Mieter zu tragen.

Begeben Sie sich daher zu der Geschäftsstelle Ihres örtlichen Amtsgerichts. Dort geben Sie unter Vorlage des Mietvertrages und der schriftlichen Kündigung Ihre Räumungsklage zu Protokoll. Die Mitarbeiter des Gerichts werden Ihnen bei der Formulierung des Antrages behilflich sein.

Je nach Auslastung des Gerichts wird sodann eine Zeitspanne zwischen eibem und drei Monaten vergehen, ehe das Urteil ergehen wird. Sie können nach Erlass des Urteils einen Gercihtsvollzieher mit der Vollstreckung des Urteils beauftragen. Der Mieter wird sodann zwangsgeräumt.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz