So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RABergmann.
RABergmann
RABergmann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 47
Erfahrung:  -
95743643
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RABergmann ist jetzt online.

Hallo, Ich habe einen P Konto und meine konto wird gepfändet

Kundenfrage

Hallo,
Ich habe einen P Konto und meine konto wird gepfändet und ich lebe von Job center ich bekomme Hartz 4 ich kann das Geld nicht von mein Konto aufheben und muss meine Miete bezahlen was kann ich machen können Sie mir helfen
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RABergmann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne auf Grundlage der angegebenen Informationen im Rahmen einer Erstberatung verbindlich wie folgt beantworten möchte.

Falls Ihr Konto gepfändet wurde, gehen Sie bitte zum Amtsgericht an Ihrem Wohnort und zur Rechtsantragsstelle
.
Dort teilen Sie mit, dass Ihr Konto gepfändet wurde und beantragen die Freigabe Ihres pfändungsfreien Einkommens.

Der Rechtspfleger wird Ihnen darauf hin einen gerichtlichen Freigabebeschluss mitgeben, mit dem Sie zu Ihrer Bank gehen.

Die Bank wird Ihnen dann den in dem Freigabebeschluss geannten Betrag in Bar auszahlen, damit Sie Geld zum Leben haben.

Allerdings ist der gerichtliche Freigabebeschluss nur eine Notlösung. Das Konto bleibt gesperrt, Überweisungen wie Mietzahlungen sind wegen der Pfändung nicht mehr möglich.

Sie sollten deshalb schnellstens auch ein neues Konto eröffnen.

Sie können den Freigabebeschluss auch nicht nur für eine einmalige Auszahlung beantragen, sondern gleich über mehrere Monate. Bitten Sie also den Rechtspfleger, dass er Ihnen den Freigabebeschluss über einen längeren Zeitraum erteilt.

Bitte beachten Sie, dass die Ergänzung oder Änderung des Sachverhalts zu einer vollkommen anderen rechtlichen Beurteilung führen kann.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke ***** *****ür das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Bergmann

Rechtsanwalt