So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21871
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Mutti hat seit 5/16 Pflegestufe 2 Diagnose: COPD Stufe

Kundenfrage

Meine Mutti hat seit 5/16 Pflegestufe 2 Diagnose : COPD Stufe 4 , 20 h O2 versorgung.
Seit ca.6 Wochen bettlägerig. In den letzten 14 Tagen verschlechterung ,wie unruhe und Bettflucht,mehrfach gestürzt.Pflegedienst kommt 3x tgl.Sie ist seit ca.3 wo. im Paliativprogramm.Die Anfrage bei der zuständigen Krankenkasse auf Pflegezeit wurde abgelehnt da "keine akute verschlechterung " vorliegt.Was kann ich tun.Meine Mutti würde Stunden vorm Bett liegen ehe der Pflegedienst kommt.Des weiteren wäre eine adequate Flüssigkeitszufuhr sowie setzen auf den Toilettenstuhl nicht ständiggewehrleistet.Ich bin selbst Krankenschwester.
MfG
MARION ADAM
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern aus Ihrer objektiven Sicht als Krankenschwester eine Verschlechterung der gesundheitlichen Situation Ihrer Mutter eingetreten ist, und sofern zudem auch aus der professionellen Sicht des behandelnden Artzes eine Pflegezeit befürwortet wird, ist der abschlägige Bescheid der KK nicht nachvollziehbar.

Sofern Sie einen schriftlichen Ablehnungsbescheid erhalten haben, rate ich Ihnen daher an, gegen diesen umgehend Widerspruch einzulegen. Fügen Sie diesem Widerspruch ein entsprechendes Attest des behandelnden Artzes bei, aus dem sich die Indikation für eine Pflegezeit ergibt.

Es wird sodann im Zuge des Widerspruchsverfahrens eine erneute medizinische Begutachtung durch den MDK der KK zu erfolgen haben.

Haben Sie sich bei der KK bislang lediglich telefonisch nach Gewährung einer Pflegezeit erkundigt, so lassen Sie sich nunmehr einen rechtsmittelfähigen Ablehnungsbeschei erteilen, gegen den Sie sodann wie vorstehen ausgeführt rechtlich vorgehen, indem Sie gegen diesen Widerspruch einlegen.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz