So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6152
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Arbeite seid 25 Jahren 22,5 Std in der Woche als Bedienung

Kundenfrage

arbeite seid 25 Jahren 22,5 Std in der Woche als Bedienung jetzt wollen meine Chefs einen
Vormittag wo ich arbeite nicht mehr öffnen und ich bekomme als Antwort dann hab ich halt weniger Geld ist das rechtens auf meinen Lohnzettel steht Gehalt
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

verstehe ich Ihre Anfrage richtig, dass man die Öffnungszeiten reduzieren will und damit auch Ihre Arbeitsstunden ? Gäbe es rein theoretisch die Möglichkeit, dass Sie die "verlorenen Stunden" zu einem anderen Zeitpunkt "abarbeiten" ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Hallo Fr Grass

Habe heute meinen Chef das Angebot gemacht zu einen anderen Tag

die verlorenen Stunden das wäre dann Nachmittag ,abarbeiten.

Habe noch keine Antwort bekommen ,es gibt laut Internet einen Paragraphen glaube 615 das mein Chef da ich ein Festgehalt bekomme

nicht einfach meine Stunden kürzen kann .sondern wie Sie sagen eine

Alternative mir anbietet oder mich kündigen muss .Tja da ich schon 61 Jahre alt bin und am Stück 25 Jahre dort arbeite ganz wenig Krankheits

tage bis jetzt hatte .Möchte ich wissen ob er das laut Gesetz so machen

kann Hochachtungsvoll Fr Adler

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Einfach Stunden reduzieren geht nicht. Möglich ist nur, eine Umverteilung der Stunden, die kann aufgrund des sog. Direktionsrechts erfolgen oder, wenn keine andere Einsatzmöglichkeit besteht, kann er Ihnen eine Änderungskündigung geben, also entweder weniger Stunden oder Kündigung.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Nachricht geben zu können und hoffe jedoch gleichwohl, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch Nachfragen ? Falls nicht nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.

Ich habe Ihnen gestern etwa um 18:30 geantwortet, bin mir aber nicht sicher, ob die Antwort angekommen ist, drum noch mal:

Wie läuft denn die Sache weiter, wenn mein Arbeitgeber mir nicht kündigt, mich aber trotzdem weniger arbeiten lässt und bezahlt? Was habe ich dann für Möglichkeiten?

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte Adler

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Fragestellerin,

dann sollten Sie dem AG Ihre Arbeitskraft anbieten, also schreiben per Einschreiben, ich biete Ihnen meine Arbeitskraft an, wann soll ich die Stunden leisten.Dann muss er Ihnen den Lohn zahlen, auch wenn Sie weniger gearbeitet haben. Zahlt er nicht, gehen Sie zum Arbeitsgericht.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz