So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5331
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Frage zum umgangsrecht. vorweg möchte ich erwähnen das ich

Kundenfrage

frage zum umgangsrecht. vorweg möchte ich erwähnen das ich nicht auf krieg aus bin und der mutter nur im äußersten notfall das sorgerecht entziehen möchte. jedoch verweigert man mir den umgang trotz gemeinsamen sorgerecht und umgangsrecht. d.h. mehr als 14 tägig ist nicht möglich da sich die kindesmutter verweigert. es wird stattdessen so gehandelt das die kinder hauptsächlich zur Betreuung zur oma gegeben werden . sie arbeitet vollzeit teilweise bis abends. auch zum schlafen werden die kinder dort oft gegeben obwohl es bei mir problemlos möglich ist und die ki der dies auch möchten. Was habe ich für Möglichkeiten? Dann steht bald in den ferien ein wichtiger termin in einer uniklinik an bezüglich der Krankheit unserer Tochter. Sie kpmmert sich nicht darum weshalb ich mit ihrem Einverständnis das in die hand genommen habe. Nun möchte sie diesen dringenden Termin verschieben um mit den kindern in den urlaub zu fahren. der nächste Termin liegt dann leider weitaus später an . Wie verhält es sich da rechtlich und was wäre ggf. zu tun. Das Jugendamt lässt mich leider im regen stehen. Danke

Gepostet: vor 12 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 12 Monaten.

Sehr geehrter Fragensteller,

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Die von Ihnen geschilderten Situationen bilden regelmäßig ein entsprechendes Konfliktpotential zwischen den Elternteilen. Die rechtlichen Mittel sind begrenzt.

Sofern Sie das Gefühl haben, dass die Kindesmutter das Wohl der Kinder vernachlässigt (viel Betreuung durch die Oma, Überlastung etc.) sollten Sie dies dem Jugendamt melden und ggf. beim Familienrecht einen Antrag auf zeitliche Anhebung des Umgangsrecht stellen. Als Aufhänger kann auch der von Ihnen beschriebene vereinbarte Arzttermin herangezogen werden.

Bei hinreichender schriftlicher Darstellung nebst Begründung kann dieser Antrag durchaus Aussicht auf Erfolg haben.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 12 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-