So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21809
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich hätte eine Frage zum Arbeitsrecht. Ich habe Probezeit.

Kundenfrage

Ich hätte eine Frage zum Arbeitsrecht.
Ich habe Probezeit. Und habt an meinem Arbeitgeber die Frage per E-Mail gestellt ob damit Einverständnis gestellt dass die Beschäftigung zum 31.09.2016 beendet wird. Kündigungsfrist wären 2 Wochen. Ich habe darauf nur eine E-Mail erhalten dass das Beschäftigungsverhältnis per sofort beendet. Ohne Unterschrift oder Signatur. Ist das rechtens vom Arbeitgeber. Wohl ja nicht oder?
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das ist in der Tat nicht rechtens.

Sowohl die Kündigung eines Arbeitsvertrages als auch ein Aufhebungsvertrag bedürfen zwingend der Schriftform!

Zur Einhaltung der Schriftform reicht eine E-Mail NICHT aus.

Mangels Einhaltung der vorgeschriebenen Schriftform ist die von dem AG Ihnen übersendete Erklärung von vornherein rechtlich unwirksam.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.

Die Kündigung muss also schriftlich erfolgen und mit Unterschrift.

Kündigung gilt ab dem Tag wo sie mir bekannt wird oder?

Wenn ich also kommende Woche kündige am 26.09.2016.

2 Wochen Kündigungsfrist. Gelten 14 Tage oder 2 volle Wochen als Kündigungsfrist. Also wenn ich am 26.09.2016 kündige gilt diese dann zum 10.10.2016 oder zum 16.10.2016.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ja, die Kündigung MUSS zwingend schriftlich erfolgen - § 623 BGB!

Richitig, die Kündigung wird nur wirksam. wenn diese Ihnen zugeht und Sie von ihr Kenntnis nehmen können.

Wenn Sie am morigegen 26.09. kündigen sollten, gilt die 14-tägige Kündigungsfrist mit der Folge, dass die Kündigung zum 10.10. wirksam würde!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz