So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3516
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sperrzeit von der Agentur für Arbeit von 12 Wochen

Kundenfrage

Sperrzeit von der Agentur für Arbeit von 12 Wochen nach Ende der Altersteilzeit (ATZ) verhängt.

Nach Beendigung der ATZ zum 30.06.16 hatte ich vor 8 Jahren gezwungener Weise geplant in die Altersrente für langjährige Versicherte mit einem Abschlag von 9,3 % zu gehen. 2014 hat der Gesetzgeber die Altersrente ohne Abschläge mit 63 eingeführt. Da ich Jahrgang 1953 bin, habe ich diese Rente beantragt, kann diese aber erst 2 Monate nach meinem 63. Geburtstag, also ab 01.09.16 bekommen. Für die Monate Juli und August (8 Wochen) habe ich ALG 1 beantragt. Ich soll also vorsätzich oder grob fahrlässig meine Arbeitslosigkeit herbeigeführt haben und wurde mit einer Sperrzeit von 12 Wochen belegt, so daß ich kein ALG 1 bekomme. Mein Widerspruch war erfolglos, weil ich keinen "Wichtigen Grund" nachweisen kann. Ich sehe den wichtigen Grund darin, dass ich doch meine Entscheidung von vor 8 Jahren korrigieren kann und nicht in die Rente mit Abschlag gehen muss, sondern die Rente ohne Abschlag wählen kann, weil der Gesetzgeber das Renteneintrittsalter geändert hat. Wenn das vor 8 Jahren bekannt gewesen wäre, hätte man die ATZ entsprechend um 2 Monate verschieben können. Ich sehe darin eine Störung des ATZ-Vertrages, die ich nicht zu verantworten habe. Deswegen möchte ich jetzt Klage bim Sozialgericht einreichen. Habe ich da eine Chance, das ich ALG 1 für 2 Monate ohne Sperrzeit bekomme ? Mit freundlichen Grüßen Gabriele ***

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/h4>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Meiner Ansicht nach könnte hier durchaus ein wichtiger Grund darin gesehen werden, dass es die Gesetzesänderung gegeben hat.

Aber ob Sie beim Sozialgericht Erfolg haben werden mit dieser Argumentation kann ich abschließend nicht beurteilen.

Sie können es aber mit der Klage versuchen. Wenn Sie die Klage selbst einreichen ohne Einschaltung eines Anwaltes, besteht für Sie kein Kostenrisiko. Beim Sozialgericht fallen keine Gerichtskosten an.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 10 Monaten.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz