So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26015
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Darf bei einem Gemeinschaftssparkonto einer der beiden

Kundenfrage

Darf bei einem Gemeinschaftssparkonto einer der beiden Sparer ohne das Wissen des anderen Sparers hohe Summen abheben?
Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen sind Gemeinschaftskonten Eigenkonten, die mehreren Personen gemeinschaftlich zustehen.

Das bedeutet, jeder Mitkontoinhaber kann über das volle Guthaben auf dem Konto verfügen. Er kann also wirksam den Gesamten Guthabensbestand abheben.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Also er hat sich vor 1,5 Jahren von mir getrennt und wir haben nie über das Sparkonto gesprochen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Habe vor ein paar Tagen erst festgestellt das sich kräftig bedient wurde !!!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Abhebung Ihres Mannes war rechtlich gesehen gegenüber der Bank wirksam.

Wenn Sie aber gemeinsam Kontoinhaber sind, dann müssen Sie das sogenannte Innenverhältnis beachten.

Demnach steht das Guthaben beiden zu gleichen Teilen zu es sei denn ein Inhaber kann nachweisen, dass er mehr als 50% auf das Konto eingezahlt hat.

In diesem Falle kann er vom anderen Inhaber ausgleich nach § 426 I BGB verlangen.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
nun die sache ist kompliziert.er lernte eine dame aus russland kennen die wohl einen mann mit geld und firma wollte um versorgt zu sein. ich bin also gegangen wurden.ich konnte noch nicht mal ausziehen ! meine sachen,unser sparkonto und sogar mein auto waren futsch !! auto was auf meinen namen lief war zu schrott gefahren wurden !! und nun ist auch noch das sparguthaben 14000 euro weg !! was tun?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für die Nachricht.

In diesem Falle sollten Sie sich an Ihren Mann wenden, Schadensersatz für Ihr Fahrzeug verlangen und ihn auf die Hälfte des Sparguthabens in Anspruch nehmen.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne habe ich Ihnen geantwortet.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz