So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26586
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin fast 63 Jahre alt und seit 32 Jahren verheiratet und

Kundenfrage

Ich bin fast 63 Jahre alt und seit 32 Jahren verheiratet und zur Zeit ohne eigenes Einkommen. Jetzt habe ich mich von meinem Mann getrennt.
Frage: Ist er unterhaltspflichtig? Wenn ja, wie lange?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie kein eigenes Einkommen haben dann schuldet Ihr Mann Ihnen Unterhalt

Solange Sie getrennt leben haben Sie einen zeitlich unbefristeten Unterhaltsanspruch.

Nach der Scheidung ist der Ehegattenunterhalt grundsätzlich zu befristen (auf etwa 1/3 der Ehedauer).

Bei einer Ehedauer von über 32 Jahren wäre aber auch ein zeitlich unbefristeter Unterhalt denkbar. Hier ist die Rechtsprechung aber sehr zurückhaltend.

Nach Ablauf des Trennungsjahres wird man jedoch von Ihnen verlangen sich eine Tätigkeit zu suchen. Dieses Einkommen wird dann auf Ihren Unterhaltsanspruch angerechnet werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Antwort.
Nach dem Trennungsjahr werde ich 63 Jahre alt sein. Kann man dann von mir verlangen, eine Tätigkeit zu suchen?
Meine Rente wird sich auf etwa 400 € belaufen. Muss er Rentenpunkte abgeben?
Ich hatte in den letzten 12 Jahren ohne Pause versucht, eigenes Geld zu verdienen, mit selbstständiger Tätigkeit, die keine Gewinne eingebracht hat.
Wie kann die Prognose aussehen?Herzlichen Dank
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Ratsuchende,

ja auch mit 63 kann man von Ihnen verlangen, dass Sie sich eine Tätigkeit suchen. Wenn Ihr Mann während der Ehe höhere Rentenanwartschaften erworben hat, dann muss er Ihnen Ausgleich leisten.

Eine Prognose wird sehr schwierig. Wichtig ist nur, dass Sie sich regelmäßig und nachweisbar um eine Tätigkeit bemühen (Vollzeittätigkeit).

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt