So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22033
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe einen Welpen aufgenommen,wollte alles richtig machen

Kundenfrage

habe einen Welpen aufgenommen,wollte alles richtig machen und habe einen Vertrag 500,-- Euro mit einem Hundetrainer bis zur Leinenbefreiung gemacht. Aber der hat wiederliche Methoden. Schlägt meinen Hund und sein Kläffer bedroht meinen Kleinen auch noch, jetzt will ich aus dem Vertrag raus und wenigstens die Gebühren 2 Personen Leinenbefreiung wiederhaben- aber er mauert und gibt nichts raus. was kann ich machen-habe nur 4 Stunden gemacht
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können den Vertrag - bei diesem handelt sich um einen Dienstvetrag im Sinne des § 611 BGB - fristlos gemäß § 626 BGB kündigen, denn es liegt ein wichtiger Grund vor, der Sie zur fristlosen Kündigung berechtigt.

Ei wichtiger Grund ist gegeben, wenn Tatsachen vorliegen, auf Grund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles und unter Abwägung der Interessen beider Vertragsteile die Fortsetzung des Dienstverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zu der vereinbarten Beendigung des Dienstverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Diese Voraussetzungen liegen in Ihrem Fall zweifelsfrei vor, sofern der Trainer Ihren Hund schlägt, denn das widerspricht sämtlichen aberkannten Regeln jund Standards der Hundeerziehung.

Ein solches durch nichts gerechtfertigtes Verhalten haben Sie als Vertragspartner rechtlich nicht hinzunehmen mit der Folge, dass Sie fristlos kündigen können.

Kündigen Sie daher den Vertrag schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage, und verlangen Sie zugleich die Rückzahlung Ihrer Anzahlung. Zahlen müssen Sie nur diejenigen Stunden, die der Trainer bereits geleistet hat.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Mir wird angezeigt, dass Sie noch immer online sind und die Antwort erneut gelesen haben - haben Sie denn noch Nachfragen, die ich vielleicht nicht erhalten habe? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihr Anfrage ist ausführlich beantwortet worden!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz