So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3389
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Wird der Paragraph 2333 auch dann Rechtskräftig, wenn mir

Kundenfrage

Wird der Paragraph 2333 auch dann Rechtskräftig, wenn mir 2011 von meinen Eltern wegen einer
psych. Erkrankung und i.d. Folge durch Alkoholabusus durch amtsgerichtl. Beschluss Hausverbot
erteilt wurde und ich wegen o.g. Erkrankung 2015 durch richterlichen Beschluss 6 Wochen in einer
Psychiatrie verbracht habe und mich danach freiwillig seit dem 24.06. 2015 in einem Wohnheim
für chron. Abhängigkeitserkrankung aufhalte ? Ich wurde bisher niemals strafrechtlich belangt.
Auch wurde in dem Testament meines Vaters, der im Nov. 2013 verstarb, welches mir danach zu-
gegangen ist, kein Entzug der Berechtigung auf den Pflichtanteil mittgeteilt wurde.
Ist eine nachträgliche testamentarische Abänderung durch das Gericht oder meiner Geschwister
möglich und muß ich davon schriftlich mittgeteilt werden?
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Für eine wirksame Entziehung des Pflichtteils muss schon mehr vorgefallen sein, als dass, was Sie schildern. Es müsste ein schweres Vergehen, wie z.B. ein Tötungsversuch vorliegen.

Eine Änderung des Testamentes nach dem Tod des Erblassers ist nicht möglich. Es ist also davon auszugehen, dass Sie Erbe geworden sind, wenn Sie in dem Testament nicht auf den Pflichtteil gesetzt worden sind.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 7 Monaten.

Gerne stehe ich Ihnen für eine Zusatzfrage zur Verfügung.

Aber ich möchte Sie zunächst bitten, die Frage positiv zu bewerten (3-5 Sterne), damit meine Bezahlung erfolgen kann.

Bislang haben Sie noch keine positive Bewertung über das Bewertungssystem abgegeben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz