So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an kai-mod.
kai-mod
kai-mod,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1
84422447
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
kai-mod ist jetzt online.

Wir sind eine Familie mit 4 Kindern. 1 Kind weis seit 35

Kundenfrage

Wir sind eine Familie mit 4 Kindern. 1 Kind weis seit 35 Jahren nicht mehr, dass es eine Mutter hat und ein Kind kommt ein paar mal im Jahr. Unser Vater ist mit 41 Jahren tödlich verunglückt. Wir haben zu Hause einen Lebenspartner meiner Mutter. Meine Mutter lebt seit ca. 35 Jahren mit diesem Lebenspartner zusammen. Er hat außer das lebenslange Wohnrecht in unserem Haus keine Vollmachten über meine Mutter. Er ist 75 Jahre alt und meine Mutter 88 Jahre. Altersbedingt geht es meiner Mutter sehr schlecht und sie hat Pflegestufe II. Ich Pflege meine Mutter und morgens, da ich noch berufstätig bin, kommt ein Pflegedienst. Ansonsten sorge ich für das Essen mittags, nachmittags kümmert sich mein Bruder und abends und an den Wochenenden sorge ich für die Pflege und das Essen.
Nun macht der Lebensgefährte meiner Mutter wegen des Pflegegeldes von 458,-- € und weil die Krankenkasse für diesen Betrag in meine Rente einzahlt tierischen Stress. Da er dies im Beisein meiner Mutter macht, die sowie nicht gut drauf ist und sich jedesmal sehr aufregt, dass er diesen Stress macht, suchen wir eine Lösung wie wir dies unterbinden können.
Er hat, dadurch dass er keinerlei Vollmachten hat, auch nicht das Recht dazu, sich in diese Angelegenheit einzumischen.
Bisher war das Verhältnis sehr gut und wir pflegen auch ihn mit und sorgen dafür dass er sich regelt. Den diabetischen Fuss versorgen mein Bruder und ich auch immer.
Wir suchen nach einer Lösung, dass er sich nicht mehr in diese Angelegenheiten einmischen kann und vielleich den Stress, der meiner Mutter und auch uns nicht gut tut, sein lassen muss.
Haben Sie für uns eine Lösung. Wenn es sein muss, gehen wir auch vor Gericht.
Eine Vollmacht und eine Patientenverfügung wird meine Mutter diese Woche mit meinem Bruder machen.
mfg
A. Schicker
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage! Zunächst sollte darauf geachtet werden, dass für Ihre Mutter neben der Vollmacht und der Patientenverfügung auch eine Betreuungsverfügung eingerichtet wird. Dies kann man mit in die Urkunde aufnehmen. Ihre Mutter würde damit festlegen, wer im Falle einer Betreuung die Betreuung übernehmen soll.

.

Letztendlich können Sie nur mit einer Unterlassungsverfügung arbeiten. Dies gilt zumindest für den Fall, dass er Sie oder Ihren Bruder angeht. Sie könnten ihn daher zunächst schriftlich auffordern, es zu unterlassen, sich bezüglich des Pflegegeldes einzumischen, bzw. auch laut zu werden. Prinzipiell müsste aber auch Ihre Mutter tätig werden, wenn ihr die Streitigkeiten unangenehm sind. Nur wenn Sie auch offiziell für Ihre Mutter die Betreuung übernommen haben, können Sie auch für Ihre Mutter tätig werden. Nötigenfalls kann eine Unterlassung auch eingeklagt werden.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre Bewertung durch Anklicken von mindestens drei Sternen freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Gerne können Sie auch zunächst weitere Nachfragen stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke
Rechtsanwältin

Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr

schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben

können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen.

Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der

TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 10 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-#### Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto
„JACUSTOMER-hsxysy3e-„ an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz