So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26432
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

meine 22j. Tochter möchte keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater

Kundenfrage

meine 22j. Tochter möchte keinen Kontakt mehr zu ihrem Vater. Sie musste leider ihre Ausbildung zur Erzieherin unterbrechen wegen starken Depressionen, die in einer Tsgesklinik behandelt wurden. Im September mit Beginn des neuen Schuljahres setzt sie ihre Ausbildung fort. Ihr Vater hat gedroht den Unterhalt zu kürzen, weil meine Tochter ihm nicht die genaue Diagnose mitteilen will und sicherlich auch als Strafe, weil sie ihn nicht mehr sehen will. Ist das rechtens? Ich habe mich jahrelang um einen guten Kontakt der beiden bemüht . Mein Ex-Mann setzt mich massiv unter Druck, dass ich das weiterhin tun soll. Ich will aber einfach nicht mehr und bin der Meinung, dass meine Tochter mit fast 23 J. dass selbst entscheiden kann und muss. Kann er den Unterhalt wirklich deswegen kürzen?
Mfg
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nach § 1610 II BGB schuldet der Vater natürlich den Unterhalt für eine erste abgeschlossene Ausbildung.

Auf der anderen Seite ist Ihre Tochter natürlich verpflichtet diese Ausbildung mit dem gebotenen Fleiß und zielstrebig zu beenden.

Aus dem Grund ist Ihre Tochter verpflichtet dem Vater Auskunft zu erteilen und Belege vorzulegen. Diese Auskunftspflicht betrifft jedoch primäre den Ausbildungsfortgang.

Wenn in einem solchen Falle die Unterlagen nicht vorgelegt werden, dann hat der Vater ein Zurückbehaltungsrecht.

Um diesen Fall geht es hier aber nicht.

Wenn Ihre Tochter krank ist, dann kann sie natürlich die Ausbildung nicht weiter zügig durchführen. Ein Verstoß gegen die oben genannte Verpflichtung liegt dann natürlich nicht vor. Ihre Tochter muss dann natürlich nicht genau die Diagnose darlegen, sondern es reicht aus wenn Sie erklärt dass sie krank ist.

Die Tatsache, dass die Tochter den Vater nicht mehr sehen will, kann allerdings dann eine Unterhaltskürzung nach sich ziehen, wenn dies grundlos erfolgt. Gab es jedoch einen Vorfall der vom Vater mit verschuldet wurde, oder ist der Kontaktabbruch krankheitsbedingt, so ist eine Kürzung nicht möglich.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz