So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra.weichel.
ra.weichel
ra.weichel, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 312
Erfahrung:  Steuer- Straf- und Zivilrecht
95252382
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra.weichel ist jetzt online.

Die Besitzverhaeltnisse meines Hauses sind: * vor 1996:

Kundenfrage

Die Besitzverhaeltnisse meines Hauses sind:
* vor 1996: Besitzer des Grundstuecks ist B1 (Sohn von B3)
* 1996: Erstellung der Garage-B2 durch B1
* 2000: Erwerb Grundstueck mit Garage-B2 durch mich/B2
* 2002: Erstellung Haus durch mich/B2
Die Besitzverhaeltnisse des Nachbarhauses sind:
* vor 2006: Besitzer des Hauses Bj 1972 und Garage-B5 ist B3 (Vater von B1)
* 2006: Erwerb Haus mit Garage-B5 durch B4
* 2012: Erwerb Haus mit Garage-B5 durch B5
Problem: Meine Garage-B2 wird ueber Ueberlaufschlitze auf die Garage-B5 entwaessert.
B1 hat Garage-B2 gebaut und B3 hat diese Bauausfuehrung geduldet.
B5 verlangt die Entwaesserung ueber mein Grundstueck und die Ueberlaufschlitze zu schliessen, weil er sein Garagendach (~50qm, ~40Jahre) sarnieren will und behauptet (es gibt kein Baugutachten), dass die Schaeden von meiner Entwaesseung verursacht wurden. Ich dagegen behaupte, dass eine fachmaennische Abdichtung (wie bisher), Schaeden an Garage-B5 ausschliesst.
Frage: Muss ich/B2 der Forderung von B5 nachkommen?
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,
ob Sie der Forderung nachkommen müssen hängt schlussendlich davon ab, ob die Schäden tatsächlich von Ihrer Entwässerung verursacht worden sind.
Soweit entsprechende Ansprüche gegen Sie geltend gemacht werden, sollten Sie diese ablehnen und bestreiten, dass die Schäden von Ihrer Entwässerung verursacht worden sind. Denn soweit Sie mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Schäden nicht von Ihrer Entwässerung verursacht worden sein können, müsste die Gegenpartei im Zweifelsfall durch Einholung eines Sachverständigengutachtens nachweisen, dass die Schäden von Ihnen verursacht sind. Ist letzteres nicht der Fall, kann die Gegenseite auch keine Schadensersatzansprüche geltend machen.

Soweit Sie noch Rückfragen haben, können Sie gerne die Rückfragefunktion nutzen.

Ansonsten bitte ich Sie Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung abzugeben.

Freundliche Grüße
Weichel
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Ich bin neuer Kunde und habe versehentlich keine Rueckfrage sondern eine neue Frage (44Eur) gestellt.Meine Rueckfrage lautet:
Muss B5 also die Entwaesserung der Garage-B2 in der bestehenden Form (seit 1996) ueber Garage-B5 (also sein Grundstueck) dulden? Vorausgesetzt, ein Schaden durch die Entwaesserung ueber das fremde Grundstueck ist auszuschliessen, da sie fachmaennisch erstellt wurde.
Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 9 Monaten.

Danke für Ihre Nachfrage, die ich in Kürze beantworten werde.

Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 9 Monaten.

Ob die Entwässerung letztlich zu dulden ist, lässt sich anhand der von Ihnen geschilderten Umständen m.E. nicht abschließend beurteilen. Hierzu wäre eine Ortsbegehung etc. notwendig.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine präzisere Auskunft erteilen konnte. Ich gib die Frage für meine Kollegen frei.

Freundliche Grüße
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Anbei zur Veranschaulichung: Garage-B2 ist rechts.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Gibt es Fortschritte bei der Beantwortung meiner Frage?
Ich brauche dringend eine Stellungnahme dazu.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Monaten.
Sehr geehrte Anwälte,Bisher habe ich noch keine Antwort auf meine Anfrage erhalten.Hier meine Meinung dazu:
* mein Nachbar hat die baulichen Gegebenheiten gekannt und
* mit der Unterzeichnung seines Kaufvertrags hat er alle Pflichten & Lasten übernommen.
* Seine Pflicht ist es seine Lasten zu tragen und damit die baulichen Gegebenheiten anzuerkennen.
* Also, hat er auch für eine fachgerechte Abdichtung seiner Garage zu sorgen, die den baulichen Gegebenheiten entspricht.
* Mit der Sanierung seiner Garage hat er ja bereits genau das getan.
* Das genügt ihm aber nicht, obwohl ich mich in meinem Kaufvertrag nicht zur Trennung der Entwässerung verpflichtet habe.
Fazit: Der Nachbar muss die Entwässerung tolerieren und hat von mir zu Unrecht eine Trennung verlangt.Schreiben Sie mir bitte, was Sie von dieser Argumentation halten.
Den Brief im Anhang beabsichtige ich meinem Nachbarn zu schicken.Mit freundlichen Grüßen,
Horst Wanek

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz