So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Eine WEG hat eine Vereinbarung mit einem Wohnungseigentümer,

Kundenfrage

Eine WEG hat eine Vereinbarung mit einem Wohnungseigentümer, der Sondernutzungsrecht an einer Dachfläche bekommen hat, vereinbart. Mit wie vielen Prozent Miteigentumsanteilen muss die WEG zustimmen, dass diese Vereinbarung in das Grundbuch kommt? Ist Allstinmigkeit erforderlich?
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Für den Fall, dass ein Sondernutzungsrechte nach der Begründung des Wohnungseigentums vereinbart werden soll - wie unter den hier vorliegenden Umständen -, bedarf es hierzu sodann der Zustimmung sämtlicher Eigentümer. Sondernutzungsrechte können nur durch entsprechende Vereinbarung aller Eigentümer begründet werden!

Ein Mehrheitsbeschluss - auch ein qualifizierter mit 3/4 Mehrheit - reicht folglich nicht aus!

Es ist somit in Ihrem Fall Allstimmigkeit erforderlich.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 11 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.
bitte wenden Sie sich an den Kundendienst unter***@******.*** oder Tel.: 0800(###) ###-####
Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto
„JACUSTOMER-a66pnrbp-„ an oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto unter „Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.
Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz