So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, meine beiden Töchter, beide 22, erhalten Unerhalt von

Kundenfrage

Hallo, meine beiden Töchter, beide 22, erhalten Unerhalt von ihrem Vater. Dieser Unterhalt wird gepfändet und direkt an die RA in überwiesen. Diese überweist dann den Unterhalt auf mein Konto. Ich habe die Anwältin auch in einer Angelegenheit beauftragt. Nun hat sie ihre Kostennote, die sie mir gegenüber hat, mit dem Unterhalt meiner Töchter verrechnet. Darf sie das? Meine Töchter haben sie ja nicht beauftragt in dieser Sache, sondern ich.
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, das ist nicht zulässig.

Um aufrechnen zu können, müssen sich zwei gleichartige Forderungen gegenüber stehen, die eine müssen Sie gegen die Anwältin haben, die andere muss die Anwältin gegen Sie haben.

Forderungsinhaberinnen der Forderung wegen Kindesunterhalt sind aber nicht Sie, sondern die Töchter.

Ihr Konto ist nur als Empfängrkonto angegeben.

Daher war eine Aufrechnung unzulässig.

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bitte fragen Sie gerne nach

wenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank, ***** ***** ich jetzt tun`?
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

es sind die Töchter,die tätig werden müssen.

Diese müssen die Anwältin anschreiben, eine Frist setzen und den ihnen zustehenden Unterhalt herausfordern.

Bei fruchtlosem Fristablauf sollte damit gedroht werden, die Rechtsanwaltskammer einzuschalten

wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?

Gerne

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz