So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wir haben derzeit starke Probleme mit unserem Strom Anbieter

Kundenfrage

Wir haben derzeit starke Probleme mit unserem Strom Anbieter von diesem haben wir eine Jahresabschlussrechnung erhalten in Höhe von 700 € da der Stromanbieter sich nicht auf eine Ratenzahlung eingelassen hat haben wir eine einstweilige Verfügung eingeholt. Diese haben wir aber zurückgezogen nachdem mein Chef sich bereit erklärt hat mir 600 € zu leihen auf jeden Fall wurde die Forderung ausgeglichen bis auf 89 € als ich die einstweilige Verfügung zurückzog bekamen wir eine Woche später Post von einer Gerichtsvollzieherin zugestellt wo es sich um eine einstweilige Verfügung vom Stromanbieter gegen uns geht und zwar über eine Forderung in Höhe von 2200 € dies ist eine Forderung zusammengestellt aus einer Forderung von 2014 und von einer Sicherheitsleistung die wir zahlen müssen und von Inkassokosten Punkt jetzt hatten wir heute eine Gerichtsverhandlung wo meine Lebensgefährtin mir eine Vollmacht ausgestellt hat damit ich für Sie beim Gericht Vorsprechen kann Punkt leider haben wir in der Ladung übersehen dass ich als Lebensgefährte nicht als Bevollmächtigter zugelassen werde somit wurde der Klägerin also dem Stromanbieter recht gegeben das heißt die einstweilige Verfügung ist jetzt vollstreckbar und der Stromanbieter wird uns in ein paar Tagen mit der Gerichtsvollzieher in den Strom abstellen. Wir wissen echt nicht mehr weiter da wir drei Kinder haben und das jüngste erst drei Monate jung ist was können wir jetzt machen

Gepostet: vor 12 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 12 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Sache war am Amtsgericht rechtshängig, oder?

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Monaten.

Was heißt rechtshängig

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 12 Monaten.

Dass die Sache beim Amtsgericht in Bearbeitung war.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Monaten.

Ja da der stromanbieter eine einstweilige Verfügung beantragt hat

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 12 Monaten.

Beim Amtsgericht, ok.

Ich frage nur, weil da ja kein Anwaltszwang besteht und es mich verwundert, weshalb die Bevollmächtigung nicht zugelassen worden ist.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Monaten.

Das kann ich ihnen nicht sagen als Ehemann oder verlobte wäre es gegangen und da meine Lebensgefährtin nicht selber da War und auch keinen Grund hatte

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 12 Monaten.

Das ist meines Erachten nach ein Fehler des Gerichts.

Vor dem Amtsgericht kann salopp gesagt jeder jeden vertreten.

Gab es dann ein Urteil vom Gericht?

Bzw. wenn die Einstweilige Verfügung bestätigt wurde, weil ein Widerspruch nicht anerkannt wurde, kann man noch klagen.

Hier müssen Sie einen Antrag stellen, dass der Stromanbieter Klage erheben muss.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz