So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra.weichel.
ra.weichel
ra.weichel, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 317
Erfahrung:  Steuer- Straf- und Zivilrecht
95252382
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra.weichel ist jetzt online.

Was sind eigentlich Wettbewerbsgesetze und was sind

Kundenfrage

Was sind eigentlich Wettbewerbsgesetze und was sind eigentlich der Zielsetzung, nehmen wir mal zum Beispiel das UWG und GWB
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller, gerne beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

Sowohl das UWG als auch das GWB enthalten wettbewerbsrechtliche Regelungen. Beide Gesetze gemeinsam werden als Wettbewerbsrecht im weiteren Sinne bezeichnet.

Mit Hilfe des Wettbewerbsrechts wird aus wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Gründen der grundsätzlich erwünschte Wettbewerb in geregelte Bahnen gelenkt.

Durch das Wettbewerbsrecht soll einerseits das Wettbewerbsverhalten der am Markt beteiligten Personen in vernünftigen Grenzen halten, damit es nicht ausartet und andererseits sichergestellt werden, dass der Wettbewerb als solcher erhalten bleibt und gefördert wird und nicht durch den Missbrauch der am Wirtschaftsverkehr beteiligten Unternehmen beseitigt wird.

Dieser doppelten Aufgabenstellung des Wettbewerbsrechts dienen zwei verschiedene Gesetze, nämlich einerseits das UWG und andererseits das GWB.

Auszug aus § 1 UWG

Zweck des UWG:

Dieses Gesetz dient dem Schutz der Mitbewerber (.....) vor unlauteren geschäftlichen Handlungen. Es schützt zugleich das Interesse der Allgemeinheit an einem unverfälschten Wettbewerb.

Auszug aus § 1 GWB

Zweck des GWB:

Vereinbarungen zwischen Unternehmen (.....) die eine Verhinderung, Einschränkung oder Verfalschung des Wettbewerbs bezwecken oder bewirken, sind verboten.

Dies bedeutet, dass durch das UWG gewährleistet werden soll, dass der Wettbewerb in ordnungsgemäßen Bahnen verläuft (Zügelung des Wettbewerbs durch das Recht). Das GWB hingegen soll gewährleisten, dass überhaupt Wettbewerb stattfindet (Förderung und Erhaltung des Wettbewerbs durch das Recht).

Ich hoffe Ihnen einen verständlichen ersten Überblick verschafft zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Weichel
​Rechtsanwalt

Experte:  ra.weichel hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

​Freundliche Grüße

Weichel
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz