So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1465
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Mein schwiegersohn hat sich von einer Firma das Dach decken

Kundenfrage

mein schwiegersohn hat sich von einer Firma das Dach decken lassen,mittlerweile hat er sich schon ein Gutachter kommen lassen der Mängel festgestellt hat.Er hat komplett das Material schon bezahlt und 1500,oo Euro vor schuß an Arbeitskosten. Heute rief der Chef der Firma an und zu sagte zu meinem Schwiegersohn er hat den Rest (2000,00 Euro) sofort zu Zahlen sonst kommen die Arbeiter und schmeißen Ihm die Ziegel vom Dach. Nun zur Frage wie soll er sich verhalten ?

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gab es eine Bauabnahme, nach Fertigstellung der Arbeiten? Hat Ihr Sohn dem Dachdecker die Mängel aufgezeigt und eine Frist gesetzt, die Mängel zu beheben?

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das ist noch in Bearbeitung des Sachverständiger ,der wollte dann einen Termin ausmachen mit der Firma und der Firma nochmals die Mängel zeigen und denen einFrist setzen

Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank für Ihren Nachtrag! Also so lange es noch keine Bauabnahme gegeben hat, hat der Dachdecker auch keinen Anspruch auf die restliche Vergütung. Erst, wenn das Dach vollständig und mangelfrei gedeckt wurde, muss der Rest bezahlt werden. Drohen lassen sollte sich Ihr Schwiegersohn daher schon gar nicht! Allerdings sollte auch nicht all zu viel Zeit ins Land gehen, bis der Sachverständige alles aufgeführt hat. Es sollte zeitnah eine Mängelliste erstellt werden und dem Dachdecker zur Bearbeitung vorgelegt werden.

Wenn der Dachdecker meint, einen durchsetzbaren Anspruch zu haben, kann er die Forderung ja mittels Klage geltend machen. Allerdings wird er dieses Kostenrisiko aufgrund der Mängel nicht eingehen. Bei weiteren Drohungen sollte ggf. an eine Strafanzeige gedacht werden. Ihr Sohn ist aktuell im Recht! Bezüglich der Fälligkeit der Vergütung gilt § 641 BGB.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre Bewertung durch Anklicken von mindestens drei Sternen freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

K.Nitschke

Rechtsanwältin