So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1408
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Es geht um meine Pferde. Sie sind in einem Stall eingestellt

Kundenfrage

es geht um meine Pferde. Sie sind in einem Stall eingestellt welchen ich jetzt wechseln möchte da einige Sachen mir in diesem Stall nicht gefallen. Laut vertrag habe ich Vollpension muss dennoch sonntags misten. Hab ich mir nicht gefallen lassen. Jetzt heißt es aber ich muss jeden Sonntag die Koppel kontrollieren und ggf reparieren. Ist das wirklich meine Aufgabe? Im Vertrag steht davon nix. Ich zahl im Sommer wie auch Winter den selben Preis obwohl der Stallbesitzer die Pferde im Sommer 24/7 auf der Koppel hat. Ich verbrauche kein Einstreu Zahl aber dafür und kein Heu und Zahl auch dafür wo im Vertrag mir auch 24h Heu angeboten wird. Dann habe ich 2 monatige Kündigungsfrist sollte ich aber schon früher gehen wollen möchte der stallbesitzer für die 2 Monate eine leermiete. Diese verlangt er dann bar und aufeinmal am auszugstag. Darüber gibt es dann aber keine Belege weil er die dann "schwarz " kassiert. Gibt es eine Möglichkeit fristlos aus den Vertrag zu kommen? Wie sieht das mit der leermiete aus darf er das bzw darf er die aufeinmal kassieren? Kann ich wenn dann diese nicht auch monatlich zahlen wie die normale miete auch. Mfg Nancy

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage! Leisten müssen Sie nur das, was vertraglich vereinbart wurde. Wenn das Kontollieren der Koppel und die Reparatur nicht Gegenstand des Vertrages sind, müssen Sie diese Arbeiten auch nicht erledigen.

Was den gleichbleibenden Preis angeht, so handelt es sich oft um eine Mischkalkulation, die sowohl den Sommer, als auch den Winter berücksichtigt, damit nicht regelmäßig Preisanpassungen vorgenommen werden müssen.

Das ein Leerstand bezahlt werden muss ist leider korrekt. Es steht Ihnen ja frei, die Leistung bis zum ende in Anspruch zu nehmen. Ersparte Aufwendungen müssten jedoch gegen gerechnet werden. So verbraucht das Pferd ja z,B. kein Futter in der Zeit. Diesbezüglich kommt es aber auch den konkreten Wortlaut in Ihrem Vertrag an.

Geld ohne Beleg herausgeben sollten Sie auf keinen Fall. Leider klingen die Geschäftsgebahren des Stallbesitzers nicht sehr seriös und eine Kündigung dürfte daher sinnvoll sein.

Die "Leermiete" wird dann wie üblich monatlich bezahlt.

Es sollte allerdings geprüft werden, inwiefern eine fristlose Kündigung möglich ist. Sollten sich Misstände im Stall befinden (Unsaubere Boxen etc), so müssten Sie dem Stallbesitzer zunächst unter Fristsetzung Gelegenheit geben, diese zu beseitigen. Erst wenn nichts geschieht, könnten Sie fristlos kündigen. Ansonsten kann auch fristlos bei Gefahr für Leib und Leben des Pferdes ohne vorherige Fristsetzung gekündigt werden.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre Bewertung durch Anklicken von mindestens drei Sternen freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen,

zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das hilft mir schon etwas weiter.

Hat er dad recht meine Pferde zu pfänden? Dieses hat er bereits bei einer anderen einstellerin gesagt wenn sie die leermiete nicht komplett und bar bezahlt.

Desweiteren hab ich ein vertrag mit der mit stallbesitzerin weil ich mir ein Pferd von ihr gekauft habe und wir uns drauf geeinigt haben das ich das Pferd bis spätestens Ende 2016 abzahlen soll. Jetzt heißt es das ich das erst auslösen muss bevor das Pferd umzieht. Davon steht aber nix im Kaufvertrag.

Muss ich dieses wirklich erst machen? Oder kann ich weiterhin meine monatlichen Zahlungen leisten?

Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 1 Jahr.

Es gibt ein sogenanntes Vermieterpfandrecht und er könnte zumindest die Herausgabe verweigern. Pfänden kann man jedoch nur mit einem Titel und dann würde man nicht das Pferd pfänden, sondern zunächst Barmittel.

Wenn Sie eine Abzahlungsverpflichtung bis 2016 haben, sind alle Parteien daran gebunden. Das Problem ist allerdings, dass Ihnen das endgültige Eigentum an dem Pferd erst übertragen wird, wenn die letzte Rate gezahlt wurde. Allerdings haben Sie nach § 986 BGB auch durch den Kaufvertrag ein Rechts zum Besitz und können die Herausgabe des Tieres verweigern. Diesbezüglich sollten jedoch die Verträge sehr genau geprüft werden!

Ich fürchte leider, dass Ihnen bei derart unseriösen Geschäftspartnern der Gang zu einem Kollegen vor Ort nicht erspart bleibt.

Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte Fragestellerin,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

K.Nitschke

Rechtsanwältin