So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4843
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich hätte eine Frage bezüglich einer Anzeige gegen mich zum

Kundenfrage

Ich hätte eine Frage bezüglich einer Anzeige gegen mich zum angeblichen Cybermobbings. Aufgrund mehrerer Provokation des Opfers habe ich als Täter ein Bild von ihm heruntergeladen und es auf die Video-Plattform YouTube gestellt. Dort habe ich es mit Animationen lustiger gemacht(sowas sieht man nicht als Beleidigung an). Einer meiner Kumpels hat bereits im November 2015 deswegen eine Vorladung der Polizei bekommen und musste dort aussagen. Es ergab sich nichts. Nun hat ein anderer Freund heute auch deswegen eine Vorladung bekommen. Dieser weiß genau wie ich nicht was wir jetzt machen sollen, denn sowas ist in unseren Augen ein simpler ''Streich'' aus der heutigen Zeit und nicht böse anzusehen. Jetzt habe ich natürlich Angst auch eine Anzeige zu bekommen und befürchte das Schlimmste. Bitte geben Sie mir eine ausführliche Antwort zu diesem Thema und geben Sie mir evtl. auch einen guten Rat was ich im Fall der Fälle, falls ich eine Anzeige bekommen sollte machen soll.
MfG
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Als Reaktion auf die sich häufenden Ehrverletzungen über das Internet hat der Gesetzgeber reagiert und insbesondere das Strafrecht verschärft.

Vor diesem Hintergrund wurde auch § 201a StGB eingeführt, der u.a. den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt mit bis zu 2 Jahren Gefängnisstrafe unter Sanktion stellt. Anbei übersende ich Ihnen einen Link zu dem besagten Paragraphen: https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__201a.html

Vereinfach gesagt, stellt § 201a StGB auch das Handeln unter Strafe, durch welches über ein Foto des Opfers gegen dessen Willen dessen Persönlichkeitsrecht in der Öffentlichkeit verletzt wird. Vielen ist der Straftatbstand noch unbekannt. Für die Ermittlungsbehörden ist dieser jedoch nunmehr ein geeignetes Werkzeug, um aufgrund seiner eindeutigen Formulierung gegen entsprechende Handlungen im Internet vorzugehen.

Aufgrund des im Raum stehenden Strafrahmens ist daher dazu anzuraten, eine Stellungnahme ggü. der Polizei in schriftlicher Form abzugeben, welche durch einen Rechtsanwalt formuliert werden sollte. Nur ein Rechtsanwalt kann in diesem Zusammenhang den Sachverhalt so vortragen, dass eine Aburteilung der Tathandlung gemildert oder sogar abgewendet werden kann.

Im Bedarfsfall stehe ich Ihnen diesbezüglich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz