So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Hallo, ich bin seit 8 Jahren sparkassenangestellte und habe

Kundenfrage

Hallo, ich bin seit 8 Jahren sparkassenangestellte und habe das Arbeitsverhältnis zum 30.6 gekündigt (Aufhebungsvertrag) weil ich eine neue Stelle erhalten habe. Zum 01.08 ist Arbeitsbeginn. Verträge sind mit 6 Monate Probezeit und unbefristeter Arbeitsvertrag unterschrieben worden. Momentan befinde ich mich in der 12 ssw. Wollte meinem neuen ag Mitte aug. Persönlich mitteilen das ich schwanger bin. Vorher treffen wir uns leider nicht. Ich werde nach Geburt 8 Wochen Ende März wider zu 100 Prozent arbeiten gehen, sofern ich Krippenplatz finde. Nun meine Frage: wie sage ich es am besten und kann er mich in der Probezeit dh kündigen?! Danke einstweilen.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Werdende Mütter sollen dem Arbeitgeber nach § 5 MuSchG ihre Schwangerschaft und den mutmaßlichen Tag der Entbindung mitteilen, sobald ihnen ihr Zustand bekannt ist. Dies auch um die werdende Mutter vor gefährdender Tätigkeit zu schützen.

Eine Kündigung während der Schwangerschaft und bis zum Ablauf von vier Monaten nach der Entbindung ist nach § 9 MuSchG unzulässig, wenn dem Arbeitgeber zur Zeit der Kündigung die Schwangerschaft oder Entbindung bekannt war oder innerhalb zweier Wochen nach Zugang der Kündigung mitgeteilt wird. Dies gilt auch innerhalb der Probezeit.

Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen, welche Sie durch das Anklicken von 3-5 können.

Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork

-Rechtsanwalt-

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit bestem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Raphael Fork

-Rechtsanwalt-

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.

Da Sie die Beratung abgebrochen haben und noch weitere Details für Sie notwendig sind, die Beratung zudem nicht abgeschlossen war, werde ich die Frage freigeben und von Anfang an als gegenstandslos betrachten.

Sie müssten sich daher zur Vermeidung weiterer Nachteile an einen Anwalt vor Ort wenden.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-