So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1732
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-fork ist jetzt online.

Habe ich die möglichkeit nach 19 jahren eine

Kundenfrage

habe ich die möglichkeit nach 19 jahren eine reihengrabstätte aus gesundheitlichen gründen an die stadt wiesbaden zurück zu geben.
ich bin krank komme nur sehr schwer an die grabstätte meines vertsorbenen mannes heran, da die zwischenwege extrem eng sind ( ca. 40 cm) und ich mit einem rollator überhaupt nicht die möglichkeit habe ans grab zu kommen.
desweiteren sind an allen umliegenden reihengräbern die nicht gepflegt werden die teilweise sehr engen durchgangswege stark abgesenkt sodass ein sturz nicht vermeidbar wäre. bereits im jahre 2014 habe ich versucht das grab, welches übrigens komplett mit grabplatten versehen ist, an die stadt zurück zu geben mit der bitte mir evtl. anfallendekostern auf zu gebene.
dies lehnt die stadt wiesbaden strikt ab.
welche möglichkeiten habe ich. die reg. ablauffrist wäre der 27.01.2027
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

Das Problem liegt vorliegend in dem Ablauf der sog. Ruhezeiten. Diese betragen nach der einschlägigen Friedhofssatzung (dort § 13 ) und Ihrer konkreten Schilderung 30 Jahre.

Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn es um eine Feuerbestattung ginge oder das Grab Ihres verstorbenen Mannes in Mainz ( Kastel oder Kostheim) oder im Sterngarten liegt. Dort gelten 20 Jahre und ihr Wunsch wäre im nächten Jahr umsetzbar.

Vor dem Ablauf dieser Fristen ist eine Rückgabe und Einebnung der Grabstätte regelmäßig nicht möglich.

Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung freuen, welche Sie durch das Anklicken von 3-5 Bewertungssternen abgeben können.

Mit freundlichen Grüßen

Raphael Fork

-Rechtsanwalt-

Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit bestem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Raphael Fork

-Rechtsanwalt-