So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3343
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Führerscheinentzug mit 1,58 Promille nach Blutentnahme. Die

Beantwortete Frage:

Führerscheinentzug mit 1,58 Promille nach Blutentnahme.
Die Polizei betrat ein Restaurant in dem ich zu Gast war und beschuldigte mich auf Grund einer Anzeige, einer mir unbekannten Person, dass ich betrunken Am Straßenverkehr teilgenommen haben soll.
Der genannte Blutwert wurde ermittelt und der Führerschein vorläufig von der Polizei eingezogen obwohl ich nicht am Steuer saß und auch nicht gefahren bin.
Der Sachverhalt wurde an die Staatsanwaltschaft abgegeben, jedoch hab ich von dieser seit Wochen nichts gehört.
Da ich als Landwirt tätig bin, bräuchte ich jedoch unbedingt die Fahrerlaubnis für Traktoren.
Jetzt habe ich gelesen, dass sich ein Fahrverbot auf alle Klassen erstreckt aber ein Entzug der Fahrerlaubnis nur auf die Klasse mit der die Straftat begangen wurde.
Ist das was ich da gelesen habe richtig? darf ich Traktor fahren?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das gilt leider nur bei einem Entzug wegen überhöhter Geschwindigkeit. Bei einem Entzug wegen Alkoholmißbrauch ist die Fahrerlaubnis leider für alle Klassen entzogen. Daher kann ich nur empfehlen, einen Anwalt einzuschalten und bei der Staatsanwaltschaft auf eine Entscheidung zu dringen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

RARobertWeber und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.