So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 23082
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, wir haben uns online bei einem Autohändler

Beantwortete Frage:

Guten Tag, wir haben uns online bei einem Autohändler (Peugeot Niederlassung Neu Isenburg)einen Gebrauchtwagen gekauft. Da dieser PKW nicht mit einem Navigationsgerät ausgestattet war, haben wir uns gleichfalls über den Autohändler ein komplettes Navigationssystem einbauen lassen. Der Händler hat hierfür eine externe Firma als ausführende Servicefirma hinzu gezogen. Nachdem wir den Wagen in Empfang genommen haben, mussten wir leider feststellen, dass uns dieses Navigationssystem überhaupt nicht gefällt und auch nicht so funktioniert wie wir uns das vorgestellt hatten. Wir haben dann zwei Tage später dem Autohändler gegenüber von unserem Widerrufsrecht gebrauch gemacht. der Händler hat heute den Wagen abholen lassen um noch einige Reparaturen ausführen zu lassen. Leider haben wir bezüglich des Navis noch keine bindende Aussage erhalten. Darum hier unsere Frage. Kann ich ein bereits eingebautes Navigationssystem zurück geben und was ist mit den Einbaukosten. Immerhin haben wir für den gesamten Einbau inkl. Gerät € 1.600,00 bezahlt.
Mit freundlichen Grüßen
Mirko Wojtasik
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben rechtswirksam von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht.

Dies hat zur Folge, dass mit erfolgtem Widerruf das Vertragsverhältnis rechtlich hinfällig und gegenstandslos geworden ist. Das Vertragsverhältnis wandelt sich - sofern bereits Leistungen ausgetauscht worden sind - in ein Rückgewährschuldverhältnis.

Das bedeutet, dass Zug-um-Zug gegen Rückgabe des eigebauten Gerätes (auch nach erfolgtem Einbau ist diese Rückgabe nach einem Widerruf möglich) die Rückzahlung der von Ihnen erbrachten Einbaukosten einfordern können.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Hüttemann,können Sie mir bitte Ihre Antwort mit den entsprechenden Gesetzesquellen vervollständigen. Dann habe ich es einfacher im ausstehenden Gespräch mit dem Autohändler.Mit freundlichen Grüßen
Mirko Wojtasik
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Wenn Sie den Widerruf erklären, wandelt sich der Vertrag gemäß §§ 346, 355 BGB ex nunc (von jetzt) in ein Rückgewährschuldverhältnis um:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__346.html

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__355.html

Die Primärleistungspflichten erlöschen. Die Parteien haben gemäß § 346 Absatz 1, 355 Absatz 3 BGB die empfangenen Leistungen zurückzugewähren!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.