So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4534
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Der Sohn meines Mannes hat gerade zum zweiten Mal die 12.

Kundenfrage

der Sohn meines Mannes hat gerade zum zweiten Mal die 12. Klasse eines Beruflichen Gymnasiums beendet. Dabei hat er die Zulassung zum Abitur verpasst, trotz seiner Noten bekommt er aber den schulischen Teil der Fachhochschulreife bescheinigt. Nun gedenkt der Sohn, einfach noch ein Jahr länger auf der Schule zu bleiben, um dann nächstes Jahr evtl. ein freiwilliges soziales Jahr zu machen. Er wohnt noch bei uns und mein Mann zahlt ihm monatlich Unterhalt.
Muss mein Mann nun weiterhin Unterhalt zahlen, auch wenn sein Sohn "nutzlos" ein weiteres Jahr auf der Schule bleiben will? Er könnte ja auch umgehend ein freiwilliges soziales Jahr oder eine Ausbildung machen um seine Fachhochschulreife schneller zu erreichen.
Welche Möglichkeiten hat mein Mann. Denn das Verhältnis zwischen seinem Sohn und uns ist äußerst schlecht.
Danke
Gepostet: vor 12 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 12 Monaten.

Sehr geehre(r) Fragensteller(in),

Ihre Anfrage will ich wie folgt beantworten:

Die Beantwortung der Frage des fortgesetzten Unterhalts ergibt sich in der von Ihnen beschriebenen Situation hauptsächlich daraus, wie schnell Ihr Sohn die Möglichkeit zum eigenen Geldverdienen realisieren könnte bzw. wie seine sonstige Zukunftsplanung ist.

Prinzipiell ist es so, dass Unterhalt bis zum Abschluss der ersten Ausbildung (auch Studiumabschluss) geschuldet wird.

In der Übergangsphase von Schulabschluss bis zum Übergang in den weiteren "Fortbildungsabschnitt" wird von der Rechtsprechung dem unterhaltsberechtigten Kind von der Rechtsprechung eine sog. Orientierungsphase zugestanden, in welcher das Unterhaltsrecht auf fortgebesteht, selbst wenn das Kind nicht an seinem persönlichen Vorankommen arbeitet. Wie lange diese Orientierungsphase zugestanden wird, hängt von den Umständen des Einzelfalles ab und obliegt ggf. letztlich der Entscheidung des Gerichts.

Allerdings ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass ein einjähriges Verbleiben an der Schule ohne Grund nicht von der Unterhaltsberechtigung umfasst wird.

Zumindest müsste in dieser Zeit das unterhaltsberechtigte Kind, zur Überbrückung der Wartezeit, sich um einen Kurzzeitjob bemühen, um einen Zuverdienst zu erzielen. Ansonsten droht der Verlust von Unterhaltszahlungen für ein paar Monate.

Der Hinzuverdienst ist jedoch gleichzeitig auf die Unterhaltspflicht anzurechnen, wodurch die Unterhaltspflicht Ihres Mannes sinken kann.

Hierauf kann sich Ihr Mann, unter Einforderung der Gehaltsabrechnungen Ihres Sohnes, auch berufen.

Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung, welche Sie durch das Anklicken von 3-5 Bewertungssternen abgeben können, freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz