So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27004
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, vor 4 Jahren, habe ich geerbt. Gestern kam ein Brief,

Beantwortete Frage:

Hallo,
vor 4 Jahren, habe ich geerbt. Gestern kam ein Brief, vom Finanzamt das Kontrollmaterial vorliegt, dass die Verstorbene Einkünfte aus Kapitalerträge aus der Schweiz erzielte. In den Steuererklärungen 2009 / 2010 wurden keine ausländischen Kapitaleinkünfte erklärt. Ich wusste bis gestern nicht das die Verstorbene ein Konto in der Schweiz besaß. Kann ich hier nachträglich belangt werden auch wenn vom Erbe (Bargeld und Aktien) nichts mehr vorhanden ist. Über Informationen würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie selbst können für das Verhalten des Verstorbenen strafrechtlich oder ordnungsrechtlich nicht belangt werden.

Nach § 1922 BGB sind Sie allerdings als Rechtsnachfolger des Verstorbenen für dessen Steuerschulden haftbar.

Das bedeutet, wenn nun ein abgeänderter Bescheid für 2009/2010 ergeht, dann müssen Sie entstandene Nachzahlung und die Verzugszinsen leider bezahlen.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Wenn aber nun kein neuer Bescheid eingeht, da wir auch keinerlei Unterlagen über die Geschäfte in der Schweiz haben ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn nun keine Unterlagen vorhanden sind und Sie diese auch nicht besorgen können Sie selbst keine Erklärung abgeben. Das Finanzamt wird Sie dann aufgrund dieser Kontrollmitteilung schätzen und einen Schätzungsbescheid erlassen.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Schiessel,
wie setzt sich dieser Schätzungsbescheid zusammen. Hat das Finanzamt genaue Kontostände ? Gibt es eine Grenze für diese Schätzungsbescheide ?Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Finanzamt wird anhand der Kontrollmitteilung die Einkünfte 2009/2010 ermittelt und aufgrund dieser Einkünfte den Schätzungsbescheid erlassen.

Eine Grenze hierfür gibt es nicht, das bedeutet, es kommt auf die in der Kontrollmitteilung genannten Einkünfte an.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Was steht in so einer Kontrollmittteilung und woher kommt diese ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Kontrollmitteilung stehen die Einkünfte die der Verstorbene erzielt hat. Die Kontrollmitteilung kann von einer Bank stammen oder auch von einem andere Finanzamt dass von den Einkünften (aufgrund einer Betriebsprüfung oder Hausdurchsuchung bei einer Bank) erfahren hat.

Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Meinen Sie mit Einkünfte, welche aus der Schweiz entstanden sind ? Oder wie ist das zu verstehen ?Vielen Dank