So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 4604
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Meine Musik Lehrerin plant jedes jahr ein musikal...die

Kundenfrage

Meine Musik Lehrerin plant jedes jahr ein musikal...die Anmeldungen dafür verteilt sie meist schnell ich habe 2 davon ausgefüllt in der Anmeldung stand in etwas: diese Anmeldung ist verbindlich wer nicht RECHTZEITIG absagt hat für Ersatz zu sorgen oder muss trotzdem bezahlen...so nun konnte ich nicht mitfahren aus familiären Gründen...dies habe ich meiner Lehrerin eine Woche nach Abgabe der Anmeldung sofort gesagt ihre worte: ok ich nehme die Anmeldungen raus. Nun will sie dies niemals gehört haben 2 Klassenkameraden können zu dem nocj bestätigen das ich in Anwesenheit der klasse ebenfalls 2 mal gefragt habe ob sie die karten schon raus genommen hat darauf kam ein ja...nun will sie 80 Euro für die 2 musikal Karten haben...ich bin verzweifelt ich sehe es einfach nicht ein für etwas zu zahlen woran ich nie teilgenommen habe...ich hoffe hier ist jemand der sich damit auskennt und mir helfen kann...sie hat auch schon damit gedroht mir mein Zeugnis nicht auszuhändigen aber da wurde ihr schnell der Wind aus den segeln genommen das es eine außerschulische Veranstaltung war...nun droht sie mit anzeige...vielen dank für die antworten :)

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

Ihre Anfrage will ich wie folgt beantworten:

Rein juristisch gesehen kann in der Besorgung der Karten ein Besorgungsvertrag oder ein Auftrag gesehen werden.

Über den Passus "rechtzeitig" absagt, kann eine Absage - mit einer Woche Vorlauf - durchaus als "Rücktritt" bzw. Loslösung vom Vertrag gesehen werden. Die Nachweispflicht liegt hierfür prinzpiell einmal bei Ihnen. Wenn Sie die rechtzeitige Absage jedoch durch zwei Zeugen belegen können, dürfte das genügen.

Allerdings sollte die Sachlage auch einmal von der praktischen Seite betrachtet werden.

Sie haben ja noch nicht bezahlt. Rechtlich gesehen müsste Ihre Lehrerin Sie somit vor einem Gericht verklagen. Und dies noch vor dem Risiko, dass Sie nachweisen können, dass erklärt haben, sich vom Vertrag zu lösen (Absage). Sicherlich wird die Lehrerin dieses rechtlich riskante Unterfangen nicht anstoßen.

Sofern Ihnen durch Ihre Nichtzahlung mögliche Nachteile entstehen, können Sie diese ggü. der Schulleitung oder dem Schulamt melden.

Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und würde mich über eine positive Bewertung, welche Sie durch das Anklicken von 3-5 Bewertungssternen abgeben können, freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögernSie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz