So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3166
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Autoreparatur

hatte mein Auto auml;rz in einer

Kundenfrage

Autoreparatur

hatte mein Auto im März in einer Werkstatt mein Auftrag war damals mündlich sie sollen schauen was der Fehler sei, stattdessen wurde repariert allerdings Fehlermeldung war immer noch da, habe mein Auto zwischenzeitlich für 500 Euro verkauft, nun erhielt ich die Rechnung von der Werkstatt nachdem die wussten ich habe mein Auto nicht mehr über eine Summe die höher als 1000 Euro ist. Was kann ich da tun? Muss ich diese begleichen? 3 mal war ich danach in der Werkstatt wegen der Fehlermeldung nicht behoben. Rechnung selbst ist auch fehlerhaft wie Leistungszeitraum

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Fragesteller,

es sprechen mehrere Dinge dafür, dass die Rechnung nicht beglichen werden muss. Zum einen könnte die Rechnung noch nicht fällig sein, wenn dort Fehler beinhaltet sind und auch der Leistungszeitraum nicht ordnungsgemäß dargestellt wurde.

Hauptaugenmerk sollte jedoch darauf gelegt werden, dass eine Reparatur nach ihrer Sachverhaltsdarstellung überhaupt nicht vereinbart gewesen und auch nicht durch Sie beauftragt worden ist.

Zudem ist die Reparatur dann möglicherweise auch nicht mangelfrei durchgeführt worden, selbst wenn man annehmen sollte, dass ein Reparaturauftrag vorliegt. Insofern ist deshalb auch eine Vergütung nicht fällig, da der Reparatur erfolgt weiterhin geschuldet wäre.

Nach ihren Ausführungen können höchstens die Kosten für eine Fehlersuche beansprucht werden, sofern dies durch Sie beauftragt worden ist. Dahingehend wäre die Rechnung abzuändern und gegebenenfalls zu überprüfen.

Sie sollten dies der Werkstatt mitteilen, insbesondere, dass ein Reparaturauftrag nicht vorgelegen hat. Hierfür ist die Werkstatt beweispflichtig.

Ich hoffe, dass ich Ihnen zunächst hilfreich geantwortet habe und stehe Ihnen gerne weiterhin zur Verfügung.

Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer