So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an PhilippVitusSch...
PhilippVitusScholl
PhilippVitusScholl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9
Erfahrung:  Bachelor of Arts (Musikwissenschaften)
90447584
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
PhilippVitusScholl ist jetzt online.

Beschuldigt wegen geldklar dies aber nicht stimmt und vorher

Kundenfrage

beschuldigt wegen geldklar dies aber nicht stimmt und vorher einmal vorbestraft
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  PhilippVitusScholl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

verstehe ich Ihre Frage richtig, dass Sie wegen eines Diebstahl angezeigt wurden? Gab es in dieser Sache bereits einen Gerichtstermin oder ist ein Termin vorgesehen?

Ein Anwalt vor Ort mit einer Spezialisierung auf Strafrecht ist jedenfalls der richtige Ansprechpartner für Sie!

Mit freundlichen Grüßen,

P.V. Scholl

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

nein habe erfahren heute das ich wegen Diebstahl angezeigt wurde dummerweise selber zur Polizei gefahren und natürlich danach mir ein Anwalt genommen das dumme ist ich habe dem menschen geholfen haben guten Kontakt und er behauptet das ich ihm 20 000 euro gestohlen entwendet habe obwohl er immer dabei bzw aufs Konto gezahlt wurde das Problem ich war schon einmal wegen betrug meiner Kreditkarte ist aber schon 2011 her da sie abgelaufen was nun

Experte:  PhilippVitusScholl hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

soweit Sie wegen eines Betruges vorbestraft sind bzw. schon einmal wegen Betruges verurteilt wurden empfiehlt es sich unbedingt einen Anwalt vor Ort zu Rate zu ziehen. Auch im Hinblick auf die Schwere des Vorwurfes ist dies ratsam. Der Anwalt kann Einsicht in die Ermittlungsakte nehmen. So ist es möglich herauszufinden welche Beweise gegen Sie vorliegen. Ob es etwa Zeugen oder Dokumente gibt die die Vorwürfe bestätigen. So kann dann eine Strategie zur Verteidigung erarbeitet werden.

Im Hinblick auf eine möglicherweise einschlägige Vorbestrafung sowie die Schwere des Vorwurfes ist eine Gefängnisstrafe im Falle einer Verurteilung hier durchaus möglich.

Ich rate Ihnen keine Aussage bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft zu machen bevor Ihr Anwalt vor Ort nicht die Einsicht in die Ermittlungsakte erhalten hat.

Ich hoffe Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben. Für eine positive Bewertung von 3-5 Sternen bin ich Ihnen dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,

P.V. Scholl

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz