So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1700
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Ich besitze die doppelte Staatsangehörigkeit (Russisch/Deutsch).

Kundenfrage

Ich besitze die doppelte Staatsangehörigkeit (Russisch/Deutsch). Nun stellt sich die Frage ob ich beide legal besitzen darf. Das Landratsamt hat mir einen Staatsangehörigkeitenausweis ausgestellt. Der Zuständige Bearbeiter hat hinzugefügt, dass ich sowohl die Russische als auch die Deutsche auf dem legalen Weg erworben habe und besitzen darf (§§ 19 Abs. 1, 25 Abs. 1).
Gerne hätte ich dies nochmals von einem Anwalt bestätigt.
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Zu folgendem Ergebnis kam das Landratsamt:I. Den Besitz der deutschen Staatsang. haben Sie nachgewiesen mit dem Aufnahmebescheid, dem Registrierschein, dem Vertriebenenausweis A und der Einbürgerungsurkunde des Landratsamt Ravensburg (Familienurkunde) vom 03.05.1993, Verz.Nr- xxx, ausgehändigt am 12.05.1993, und Ihrem Personalausweis.Sie legten uns eine Bescheinigung des russischen Generalkosulats in Bonn vom 02.02.2016 vor. Hierin wird Ihnen bescheinigt, dass Sie auf Antrag Ihres Vaters am 29.05.1992 die russische Staatsangehörigkeit erwarben. Dieser Erwerb hatte keine Auswirkungen auf den Bestand der deutschen Staatsangehörigkeit (§§ 25 Abs. 1, 19 Abs 1.)StAG
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 11 Monaten.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

Das sehe ich genauso und kann Ihnen das bestätigen:

§ 25

"(1) Ein Deutscher verliert seine Staatsangehörigkeit mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit, wenn dieser Erwerb auf seinen Antrag oder auf den Antrag des gesetzlichen Vertreters erfolgt, der Vertretene jedoch nur, wenn die Voraussetzungen vorliegen, unter denen nach § 19 die Entlassung beantragt werden könnte.

(2) Die Staatsangehörigkeit verliert nicht, wer vor dem Erwerb der ausländischen Staatsangehörigkeit auf seinen Antrag die schriftliche Genehmigung der zuständigen Behörde zur Beibehaltung seiner Staatsangehörigkeit erhalten hat. "

Der Vertretene (Sie) verlieren das danach nicht, § 19

"(1) Die Entlassung einer Person, die unter elterlicher Sorge oder unter Vormundschaft steht, kann nur von dem gesetzlichen Vertreter und nur mit Genehmigung des deutschen Familiengerichts beantragt werden."

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und danke ***** *****ür Ihre Bewertung, wenn Sie keine Nachfragen mehr haben.

Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ich hoffe, ich habe die Informationen zur Verfügung gestellt, die Sie gesucht haben. Wenn Sie mit meinem Service zufrieden sind, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, damit ich für meine Arbeit bezahlt werden kann. Wenn nicht, lassen Sie es mich wissen, damit ich Ihnen vielleicht noch besser helfen kann. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz