So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kanzlei4you.
Kanzlei4you
Kanzlei4you, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 326
Erfahrung:  Berufserfahrung
92407155
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kanzlei4you ist jetzt online.

Guten Tag Ich hab eine Frage ist das normal wenn man eine

Kundenfrage

Guten Tag
Ich hab eine Frage ist das normal wenn man eine Ratenzahlung mit dem Gläubiger ausmacht das man des die erst rate plus Gerichtsvollzieher gebühr an den Gerichtsvollzieher zahlen muss und die laufenden Raten an den Gläubiger ich versteh das nicht und weiss nicht was ich nun machen soll
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/er Ratsuchende/er,

vielen dank für Ihre Anfrage,

ist das normal, wenn man eine Ratenzahlung ausmacht, dass man dann erst die Gerichtsvollziehergebühr zahlen muss?

die ich wie folgt beantworte:

Ja, das ist in der Regel so, es sei denn, Sie hätten eine andere Tilgungsbestimmung getroffen.

Dies ist im BGB in § 367 BGB geregelt. Die Tilgung erfolgt erst auf die Kosten, dann die Zinsen und dann auf die Hauptforderung.

Die laufenden Raten können auch direkt an den Gläubiger überwiesen werden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiter helfen.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Fröhlich

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

also 50€ sind ausgemacht aber ich soll 80€ aufeinmal zahlen und die Kanzlei hat auch keine gute bewertungen und ich finde auch rechtanwalt der mir da helfen kann wo kann ich mich da hinwenden der mir hilft

Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.

Haben Sie denn eine schriftliche Ratenzahlungsvereinbarung über die 50,- Euro?

Wenn eine solche vorliegen würde, dann kann jetzt nicht auf einmal 80, Euro verlangt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
50€ plus 30€ kosten für den Gerichtsvollzieher kosten
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.

Also SIe haben vereinbart 50 € plus 30 €? Und jetzt was ist jetzt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Es sind 50€ ausgemacht aber ich soll plötzlich noch 30€ Gebühren zahlen
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.

Wenn Sie die 30,- € zusätzlich zahlen müssen, dann ist dies ja nicht mit der (schriftlichen?) Vereinbarung passend.

Sie sollten auf die Vereinbarung hinweisen und genau diesen Betrag (50,-) überweisen.

Sagen Sie, dass Sie einen höheren Betrag auch nicht aufbringen können, dem Gläubiger sind regelmäßige Zahlungen in Höhe von 50,- Euro lieber, als gar keine Zahlungen.

Mehr können Sie leider im Moment nicht tun.

Über eine Bewertung würd ich mich freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

ja aber es wird schon gedroht wenn ich es nicht bezahle

Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.

Da kann ich Ihnen nur raten, sich nicht einschüchtern zu lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Was soll ich tun bzw mich verhalten
Experte:  Kanzlei4you hat geantwortet vor 1 Jahr.

Also, wenn Sie nachweisbar (schriftlich) 50,- Euro vereinbart haben, dann gilt diese Vereinbarung.

Dann sollten Sie diese Rate zahlen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz